Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92277
Momentan online:
533 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Schattentanz
Eingestellt am 14. 04. 2003 04:53


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Tyrel
???
Registriert: Apr 2003

Werke: 12
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Tyrel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Schattentanz
By Tyrel Till Gendig

Liegst du einsam auf den Laken
Leise geht dein Atemhauch
Deine Augen sanft verschlossen
Vor drohend dunkler W├Ąlder Strauch

Beult sich wehend dort am fester
Alter Vorhang leicht im wind
Nachtwind spielt mit deinen Haaren
Fl├╝sternd stimmen Nachtgespenster
Necken leise "komm, mein Kind"

Komm zur alten weide nieder
Mond scheint hell auf dunkles gras
Komm sing mit uns die alten Lieder
Zum Schattentanz, kommt hernieder
Tanz im Mondschein silberblass

Stimmen wie ein leises fl├╝stern
Deinem Schlaf ein End' bereit
Stehst du auf, l├Ąsst dich verlocken
L├Ąufst du los, im Lakenkleid

Nackter F├╝├če raschelnd schritte
L├Ąufst hinaus, zum dunklen Wald
Nachtwind kost dich, streichelt lockend
Stehst mitunter in der Mitte
Schatten fl├╝stern, sanft und kalt

Sch├Ânes Kind, schau nach den Sternen
Schau den Mond, so fahl und sch├Ân
Schau die Schatten, die dich leiten
Schattentanz soll nun beginnen
Sollst mit unserm Reigen gehn

Sp├╝rst du die Schatten um dich schweben
L├Ąngst vergangner Zeiten Geist
H├Ârst du sie ihre Zauber weben
Ein Springquell, der das Dunkel speist

Ihren Strom auf deinen H├╝ften
Deinem R├╝cken, deinem Haar
Wehst mit ihnen und dem Winde
Hebst dich auf zu Nachtsl├╝ften
In des Schattentanzes Bann

Komm mein Kind, nun lass uns fliegen
Ich der Schatten, du mein Weib
Lass mich dich im Tanze wiegen
Wirst du Angst und Pein besiegen
Streicht um deinen bleichen Leib

Schattenherr f├╝hrt dich zum Tanze
Du in einem Kleid aus Nacht
Weht ihr durch der Schatten Fetzen
Bleicher Luna fahle Macht

Wachst du auf in wei├čen Laken
Kalt und neblig Morgenkuss
Widerhall in deinen Ohren
Wie vom wind zu dir getragen
Verhei├čend, dass du folgen musst:

Komm zur alten Weide nieder
Mond scheint blass auf dunkles gras
Komm sing mit uns die alten Lieder
Zum Schattentanz, komm hernieder
Tanz im Mondschein, silberblass


[Ein ├Ąlteres Gedicht von mir.
├ťber konstruktive Kritik w├Ąre ich sehr dankbar, da ich eben noch ein Anf├Ąnger bin und mich gerne verbessern w├╝rde]

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

ganz sch├Ân qu├Ąlend, sich da durchzulesen.
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


Tyrel
???
Registriert: Apr 2003

Werke: 12
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Tyrel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Verbesserung

Moin Margot,

Schoenen Dank fuer deine Kritik
Was meinst du, was ich verbessern koennte (wenn es denn geht) - Ein paar Zeilen streichen, etwas veraendern?
Also dann, schoenen Tag noch
Till alias Tyrel

Bearbeiten/Löschen    


Denschie
Guest
Registriert: Not Yet

Es hat was vom "Erlk├Ânig" -frag` mich nicht warum! Aber Goethe mag ich und w├╝rde deshalb nichts streichen. Mir Gef├Ąllt`s!
Gru├č,
Denschie

Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

k├╝rzer und pr├Ągnanter.
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


Tyrel
???
Registriert: Apr 2003

Werke: 12
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Tyrel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Dankeschoen

Herzlichen Dank an dich Margot und auch an dich Denschie,

Hab noch von jemand anderem eine Mail bekommen, der mir ein paar tips gegeben hat, was ich zusammenstreichen kann, was ich noch verbessern kann in punkto Reimschema, Fluessigkeit etc.
Es wird also ein einheitliches Reimschema geben fuer alle Strophen, ebenso werden einige Strophen komplett rausfliegen.
Pr├Ągnanter? Hm... es ist eine Geschichte, nichts mit einem besonderen "Inhalt"... Dann koennte ich es zusammenstreichen auf: Geh raus und tanz auf der Wiese rum ^^
Aber ist schon verstanden, w├Ąre auch der erste Punkt gewesen, an dem ich mich selbst kritisiert haette.
Fuer dich, Denschie, lass ich die bisherige Version einfach so stehen, die zweite kommt dann nachtraeglich, sobald ich fertig bin, ok? Schoen, dass es dir gefallen hat
Tyrel

Bearbeiten/Löschen    


Denschie
Guest
Registriert: Not Yet

Hey tyrel,

das find` ich ├Ąu├čerst nett!
Danke und gute Nacht,
Denschie

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!