Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92255
Momentan online:
295 Gäste und 7 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Scheiß Leben!
Eingestellt am 23. 12. 2000 22:14


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Alex
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Dec 2000

Werke: 13
Kommentare: 97
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Ach, wie hasste sie doch ihr Leben. Den ganzen Tag hing sie träge herum, hatte überhaupt nichts zu tun und langweilte sich schrecklich.
Wurde das Leben dann doch einmal interessant, dann wurde sie eh nur benutzt und weggelegt.
Immer musste sie für alle den Dreck wegputzen, aber nie dankte ihr jemand. Was für ein Leben! Sie konnte nicht einmal etwas dagegen tun, in ein paar Stunden würden die Kinder aus der Schule kommen, sicher würden sie dann wieder ihre Hilfe brauchen.
Später dann der Mann, was für ein Scheißkerl. Der benutzte sie bloß, sie wusste es, aber was sollte sie tun? Sie war nichts besonderes für ihn, austauschbar.
Weggehen? Keine Möglichkeit, dies war das Einzige was sie kannte, und selbst wenn sie gekonnt hätte, was hätte ihr das Leben schon bieten können.
Noch mehr Scheiße?
So satt hatte sie das alles, sich nie mehr einem Menschen gegenüberzusehen, erschien ihr das Größte. Ihr Leben einsam an einem stillen Ort zu verbringen, welch ein Traum.
Nie mehr schmutzige Finger auf ihrem Körper zu spüren, nie mehr diese intimen Berührungen. Also wirklich, man könnte doch wenigstens gewaschene Hände erwarten, dass war doch das mindeste. Der Mann hatte immer so feucht schwitzige Hände, wenn er bei seiner Geliebten war wusch er die sicher.
Ach, warum konnte sie sich nicht einfach hinlegen und sterben?
Ja, warum eigentlich nicht? Weil Klobürsten so etwas nicht können.

Mit Abstand das dämlichste, was ich je geschrieben habe. Warum ich euch dann damit quäle? Ich bin eben ein kleiner Sadist.

Alex

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Svalin
???
Registriert: Sep 2000

Werke: 68
Kommentare: 695
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Svalin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Alex

Wieso quälen? Wieso dämlich? Du hast eine gute Beobachtungsgabe, Phantasie und kannst Schreiben. Kein Grund zur Bescheidenheit :-) Ich fand's witzig!

Gruß Martin

Bearbeiten/Löschen    


Alex
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Dec 2000

Werke: 13
Kommentare: 97
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Danke Martin, hört man doch gern.
Ist aber wirklich so, vom Anspruch her liegt der Text einfach weit unter meinem Standard, stilistisch wahrscheinlich drüber.
Es war so eine verrückte nächtliche Eingebung, und ich musste ihn natürlich auch gleich posten.
Das mit der Beobachtungsgabe könnte stimmen, zumindest höre ich es immer wieder, Phantasie hat irgendwie doch jeder und das mit dem Schreiben übe ich noch.
Bin noch mitten in meinem Stilfindungsprozess (geiles Wort), weil ich meine Passion ziemlich spät erkannt habe.
Soviel also zu meiner Bescheidenheit (selbst-klopf auf Schulter).


Alex
__________________
Das Herz ist eine Festung! Uneinnehmbar

Bearbeiten/Löschen    


Sansibar
Guest
Registriert: Not Yet

Leben

Hallo Alex,

mir hat die Geschichte auch gefallen.Es ist doch Spannung drin und das ist bei einer Erzählung doch wichtig. Mach weiter so und gehe Deinen spontanen Einfällen wann immer sie kommen nach.
Gruß Sansibar aus Sansibar

Bearbeiten/Löschen    


moloe
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Dec 2000

Werke: 131
Kommentare: 413
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um moloe eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
...scheiss leben

nur warum sich so tief vergraben,
das leben bietet viele gaben,
sich selbst zum opfer zu erklären,
seine eigne identität aufgeben,
wer zweifel hat, was er da macht,
der sollte seinen kopf erheben,
nur wer ungebückt durchs leben geht,
kann solch einem leben sich entzieh´n
und dem scheisskerl kontra geben
um wieder für sich selbst zu atmen

all goodness

mfg

manfred loell
>moloe<

Bearbeiten/Löschen    


Alex
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Dec 2000

Werke: 13
Kommentare: 97
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Sansibar, Hallo Moloe
freue mich echt über die Resonanz, mit Lyrik bedacht und auch noch aus Sansibar, danke Leute.

Tschau

Alex
__________________
Das Herz ist eine Festung! Uneinnehmbar

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!