Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92263
Momentan online:
436 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Schichtende
Eingestellt am 13. 01. 2008 17:43


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1589
Kommentare: 9730
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Schichtende


Er tritt ins Dunkel, von der letzten Schicht
Ist er der Letzte an den FörderbÀndern.
Als gÀbe es noch etwas zu verÀndern,
Schaut er sich um und löscht das Deckenlicht.

Gesondert steht er immer an den RĂ€ndern.
Im Zentrum ist das Werken und die Pflicht.
Er geht zu seinem Spind. Er zögert nicht.
Die Helme hÀngen schon an ihren StÀndern.

Er hört die festen Schritte tönern schallen
Und zieht das große Tor entschlossen zu.
Er fĂŒhlt die letzte Spannung von sich fallen.

Gelassen schnĂŒrt er sich den rechten Schuh.
Er dreht sich um und sieht die hohen Hallen
Und findet in der MĂŒdigkeit zur Ruh.

__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Version vom 13. 01. 2008 17:43

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Ecki
AutorenanwÀrter
Registriert: Nov 2005

Werke: 76
Kommentare: 253
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ecki eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

...vielleicht "Fabrikstor"
"und zieht das Fabrikstor hinter sich zu."

Bearbeiten/Löschen    


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1589
Kommentare: 9730
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Ecki,

danke fĂŒr Deinen Eintrag. Das Gedicht sollte lakonisch sein, ein kleiner Text ĂŒber das SelbstverstĂ€ndliche, das AlltĂ€gliche. Über das - in diesem Falle nĂ€chtliche - kleine Heldentum, das dort gelebt wird.

Zum 10. Vers: Wie auch immer, der Vers lĂ€ĂŸt sich ohne Zweifel wie vom Metrum gefordert, es ist ein fĂŒnfhebiger Jambus lesen. In der Tat betont man dann die zweite Silbe des Adjektivs "hinter", wobei das kaum auffĂ€llt, wenn man laut vorliest (deklamiert).

Bisher habe ich noch keine bessere Formulierung gefunden, bin aber gerne fĂŒr VorschlĂ€ge offen. Deiner allerdings hat keinen fĂŒnfhebigen Jambus und macht es daher nicht besser als der bestehende. Daher lasse ich es jetzt einmal so, wie es ist, aber wenn Dir ein besserer Vers einfĂ€llt, wird er dankbar eingebaut.

Alles Gute noch fĂŒrs junge 2008!

Lieber Gruß

der W.

__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


Ecki
AutorenanwÀrter
Registriert: Nov 2005

Werke: 76
Kommentare: 253
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ecki eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Walter,

Ich habe das "nun" vergessen. Du wirst doch zugeben, dass es so flĂŒssiger klingt.
"Und zieht das große Tor nun hinter sich zu "

Ecki

Bearbeiten/Löschen    


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1589
Kommentare: 9730
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Marie-Louise,

das ist ein guter Vorschlag, was den Rhythmus angeht. Der paßt jetzt perfekt. Allerdings muß am Inhalt noch ein wenig gefeilt werden. Super, danke! Was wĂ€re ich ohne Euch!

Hallo Ecki,

paßt vom Inhalt her, leider aber eine Silbe zuviel. Geht also so nicht. Aber vielen Dank. So langsam wird das Problem eingegrenzt und gelöst.

Liebe GrĂŒĂŸe

Euer W.
__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1589
Kommentare: 9730
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo in die Runde,

ich habe den Vers wie oben geĂ€ndert. Durch das Wort "entschlossen" werden die Bilder "nun endlich" und "hinter sich" zusammengefĂŒhrt.

Liebe Marie-Lousie, lieber Ecki, vielen Dank fĂŒr diese Superhilfe. Jetzt paßt es, und mir gefĂ€llt es sogar noch ein wenig besser. Da kann man sehen, wozu die Lupe gut sein kann.

Lieber Gruß und schöne Woche!

W.
__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


5 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂŒr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂŒck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!