Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
256 Gäste und 6 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Schicksal
Eingestellt am 29. 05. 2004 23:53


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
L-Din
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Apr 2004

Werke: 10
Kommentare: 22
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um L-Din eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ergib dich deinem Schicksal
und deine Taten sind begründet

Kämpfe dagegen an
und über dich wird geurteilt

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo, L-Din!

Ich überlege gerade, der wievielte "Psalm" das sein könnte!

(Bitte nicht verübeln ...)

LG
Schakim
__________________
§§§> In jeder Knospe zeigt sich ein kleines Wunder beim Aufblühen <§§§

Bearbeiten/Löschen    


B.Wahr
???
Registriert: Dec 2001

Werke: 188
Kommentare: 1661
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Imerhin ein klares Wort
und gut gesagt!

LG
B.Wahr

Bearbeiten/Löschen    


Urbinia
Guest
Registriert: Not Yet

hallöchen,
ichweiss, was du meinst, ist mir schon oft so passiert. Ein Gedanke, der es lohnt, in einem Kurzgedicht aufgenommen zu werden..,nur am Anfang ist es irgendwie nicht stimmig. "der, der sich dem Schicksal ergibt, derhat bestimmt keine Taten getätigt, die es dann später zu verzeihen gibt!" Schau doch mal, ob du den gedanken noch klarer in den Griff bekommst viel Erfolg von Urbinia

Bearbeiten/Löschen    


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ja, da muss ich "Urbi" beistimmen. Wenn man sich ergibt, dann sind keine grossen Taten dahinter ...

LG
Schakim
__________________
§§§> In jeder Knospe zeigt sich ein kleines Wunder beim Aufblühen <§§§

Bearbeiten/Löschen    


L-Din
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Apr 2004

Werke: 10
Kommentare: 22
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um L-Din eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Es geht hier nicht um große Taten.
Hier wird das Schicksal als Ausrede für falsche Taten
missbraucht.
Eine Anspielung.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!