Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
183 Gäste und 6 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Schicksal
Eingestellt am 02. 02. 2009 09:38


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Doska
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2005

Werke: 24
Kommentare: 305
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Doska eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ein Kater sprang, die Not war groß,
zum Fenster rein, er suchte bloß
was Leckres, denn seit vielen Tagen
war ungefüllt Franks Katzenmagen.

Ach, es war hier wohl keiner da,
ein Käfig auf und Beute nah.
Das Meerschwein machte keine Zicken,
die Äuglein taten freundlich blicken.

Der Kater summte vor sich hin,
das machte recht sympathisch ihn.
Er maunzte jetzt: „Mach keine Zoten!“,
dann griff er zu mit beiden Pfoten.

„Ach, bist du süß und so schön fett!
Wir spielen jetzt und zwar ganz nett!“
Das Meerschwein glaubte ihm das Märchen,
doch schon zur Tür herein kam`s Herrchen.

„Lass bloß die Lies in Ruh, du Vieh!“
Frank flitzte los, so schnell wie nie
und ließ dabei das Meerschwein laufen.
Das machte rasch noch einen Haufen

und trippelt` dann zum Käfig rein.
Es hatte Glück, doch ganz gemein
wurd` Kater Frank von Lutz ergriffen.
Das Schwein hat leis` dazu gepfiffen.

Lutz Mayer stöhnte: „Bist du dünn!
Ich stell dir was zu Fressen hin.“
Er füllte einen großen Teller
mit Schabefleisch, das immer schneller

und stellte den hinab zu Frank.
Zwei Katzenaugen sagten Dank.
Herr Mayer gab dem Meerschwein Fressen,
anschließend hat auch er gegessen.

Fazit:

Wir brauchen Böses nicht zu hassen,
wenn wir den Grund dafür erfassen.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!