Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92255
Momentan online:
283 Gäste und 20 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Essays, Rezensionen, Kolumnen
Schlagfertig in der Schule
Eingestellt am 13. 02. 2012 10:43


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Winfried Stanzick
Routinierter Autor
Registriert: Aug 2011

Werke: 255
Kommentare: 116
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Winfried Stanzick eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Rezension zu:

Isabel Garcia, Schlagfertig in der Schule, mvg 2012, ISBN 978-3-86882-241-0

Vor einigen Tagen hatte ich ein Gespräch mit einem befreundeten Mediziner. Wir kamen auf unsere Kinder zu sprechen und wie sie sich entwickeln. Das tun wir etwa einmal im Jahr. Der Freund erzählte mir von der schwierigen Entscheidung, die unserer Familie noch bevorsteht, in welche Schule sein Sohn ab der fünften Klasse gehen sollte. Eine für viele Eltern und auch für die Kinder belastende Entscheidung. Die einen sagen, weil sie zu früh getroffen wird, die anderen bemängeln den Ehrgeiz und die Zukunftsangst der Eltern, die ihre Kinder in höhere Schulformen drängen, denen sie (noch) nicht gewachsen sind.

Wie auch immer: der Freund erzählte mir von einem Informationsbesuch in einem nahe gelegenen Gymnasium, in dem er vor Jahrzehnten selbst sein Abitur gemacht hatte. Er sei regelrecht geschockt gewesen, als die hauptamtlich in dieser Schule angestellte Psychologin ihm stolz den neuen “Mobbing-Raum“ gezeigt habe , in dem sie mit Kindern über dieses immer wichtiger werdende Thema arbeite.

Mobbing und Schulstress sind d a s Thema der heutigen Schülergeneration. Will ein Schüler heutzutage aus der „Durchschnittsfalle“ heraus (so ein empfehlenswertes Buch von Markus Hengstschläger, Ecowin 2012), zeigt es sich leistungs- und lernfreudig, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es von anderen Kindern gehänselt, gemobbt oder gar körperlich gequält wird. Doch auch für Kinder, die durch die liebevolle Erziehung ihrer Eltern vielleicht gelernt haben, sich selbstgewusst in der Schule zu bewegen und dadurch keine Angriffsfläche für die Mobbingversuche der Leistungsverweigerer bieten, leiden in Zeiten von G 8 unter einem Stress, den keine anderen Generation vor ihr so auszuhalten hatte.

Das vorliegende Buch „Schlagfertig in der Schule“ gibt Schülern von 9 bis 14 Jahren Hinweise und Tipps, wie sie sich vor Mobbing schützen und ihre Angst vor mündlicher Rede und vor Prüfungen nicht nur in den Griff bekommen, sondern wie sie durch das Training ihrer Stimme und ihrer Rhetorik ihre Schlagfertigkeit verbessern und sich so selbst schützen und bessere Leistungen erbringen können. Ziel ist es dabei immer, dass das Lernen und die Schule wieder Freude machen.

Auf einer beigefügten CD können die Kinder an ihrem PC in insgesamt 20 kleinen Übungen und Anleitungen das trainieren, was sie vorher gelesen haben. Das Buch ist hervorragend aufgebaut, leicht zu erarbeiten, weil es auf die Altersgruppe auch sprachlich eingeht. Isabel Garcia hat ihr Buch an vielen unterschiedlichen Schulen mit verschiedenen Schulformen erprobt, und von den beteiligten Schülern nur positive Rückmeldungen bekommen.

Ich kann es nur empfehlen. Am besten nutzt man es, bevor das Kind in den Brunnen gefallen ist. Dringend nötig bleibt nach wie vor, das Eltern ihre Kinder von der Geburt an zu selbstbewussten Menschen werden lassen, indem sie immer wieder mit ihnen sprechen, sprechen. Und vorlesen, vorlesen …



Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ZurĂĽck zu:  Essays, Rezensionen, Kolumnen Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!