Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5510
Themen:   94062
Momentan online:
94 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Erotische Geschichten
Schleiertanz nur für dich (gelöscht)
Eingestellt am 20. 09. 2006 01:37


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
heike von glockenklang
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 207
Kommentare: 2337
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um heike von glockenklang eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Text wurde vom Autor gelöscht.
Gemäß den Forenregeln bleiben die Kommentare jedoch erhalten.
__________________
Wenn das Leben dir einen Kinnhaken gibt, kühle dein Kinn und lass dich auf deinem Weg nicht beirren.
H Keuper-g /13.07.06

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Stella Blue
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Sep 2006

Werke: 3
Kommentare: 20
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stella Blue eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Heike!

Deine Geschichte gefällt mir, die hat etwas.
Es sind noch ein paar kleine (Tipp-)Fehler drin.

quote:
Mit einem Mal fällt das gesamte heulende Elend unserer letzten Monate, in denen ich mich von dir unbeachtet fühlte, mich über her.
...
Die Musik animiert mich zum Drehen, zum Wirbelnd,

das ist mir spontan ins Auge gesprungen, da sind noch ein paar andere Kleinigkeiten, aber die habe ich jetzt auf die Schnelle nicht wiedergefunden. Am besten noch mal durchgehen und die Fehlerteufel wegscheuchen :o)

liebe Grüße,
Stella Blue

Bearbeiten/Löschen    


Law
Guest
Registriert: Not Yet

@ heike,


schön erzählt, dass der "Ofen der Leidenschaft" nach Jahren oder Jahrzehnten durchaus noch glühen kann, und mit ein wenig fächelnden Bauchtanzbewegungen sogar das Feuer erneut lodert.

Das hat sicher auch mit der Attraktivität des eigenen Partners zu tun, und da beschriebst Du ja den Schokohaut-Mann Deiner Protagonistin sehr gut, eben als für sie sehr attraktiv und sie sehnte sich ja auch intensiv.

Was ich noch ein wenig vermisste ist, für mich persönlich, das ist keine Kritik an Deinem Stil und sieht jeder anders.
Die Rose der Liebe die im Schoß erblüht, ist okay aber na ja evt. nähme ich selbst anstatt Liebe eben Lust, als Definition was im Schoß erblüht.Vor allem wieder und wieder, wenn das eben wieder und wieder ein orgastisches feuerwerk ist was da abbrennt, dann erblüht mehrmals die Lust, aber eher einmal die Liebe. Dann die Sache mit dem Niederdrücken am Korbsessel un Fesseln, da denke ich an den folgenden Satz wo er mit großen Händen den Po knetet, sie sitzt bereits relativ fixiert, evt. wäre es realer er knetet ihr noch im Stehen den Po, mit großen kräftigen wundervoll warmen Händen....

Was ich schön fand ist die beschreibung der Spitze der Räucherstäbchen des Schmuckes am Bauch, die Brüste, das lässt einen in erotische Stimmung gleiten, das Ende ist auch überraschend schön, wobei die Frauen sicher gern mehr über den Mann en detail erfahren hätten?

lieber gruß
LAW (der auch so gern ne Schokofarbendehaut hätte)

Bearbeiten/Löschen    


Stella Blue
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Sep 2006

Werke: 3
Kommentare: 20
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stella Blue eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Law,

quote:
wobei die Frauen sicher gern mehr über den Mann en detail erfahren hätten?
Nein, nicht unbedingt. Ich denke, die sparsamen Beschreibungen sind schon OK, denn so bleibt Freiraum für eigene Gedanken und Vorstellungen (und da hat ja jede Frau andere Vorlieben :o)

liebe Grüße,
Stella Blue

Bearbeiten/Löschen    


Law
Guest
Registriert: Not Yet

@ Stella,

danke für deine Anmerkung. Das ist ja schön dann gibts für jeden Mann auch die Hoffnung das er irgendwann bei der Vorlieben-Lotterie dabei ist*lach.

Nein mal im Ernst, mich hat die Frage nun doch so beschäftigt, weil ich hin und wieder auch son bescheidenen Versuch mache etwas erotisches zu schreiben, dass ich das in die plauderecke zur Diskussion stellte. Damit ich nicht "am Markt" vorbei schreibe.

LG
Law

Bearbeiten/Löschen    


Marius Speermann
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jul 2005

Werke: 51
Kommentare: 464
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Marius Speermann eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Da ich mal Bauchtanz gemacht habe (ja, als Mann!), wollte ich dazu einige Anmerkungen machen: es ist richtig, dass Bauchtanz gerne als erotisch angesehen wird, er stellt aber auch einen ganz bewussten Bezug zum eigenen Körper her, vor allem für beleibtere Menschen, die normalerweise mit ihrem Körper - durch die in den Medien vorgespiegelten Ideale - eher unzufrieden sind. Man erkennt dabei, dass eine gewisse Körperfülle Bauchtanz erst richtig schön macht und die Bewegungen optisch unterstützt. Ich zitiere eine dünne Teilnehmerin: "Das ist das erste Mal, dass ich mir wünsche, dick zu sein." Insofern gefällt mir dieser Teil des Textes sehr gut, auch dass man ihn durchaus "mit sich alleine" tanzen und sich wohlfühlen kann.

Soviel dazu.

Sonst aber finde ich die Wortwahl im Text doch recht klischeehaft und wenig gelungen.

"Dein rassiges Gesicht mit deinen glutvollen Augen"
oder
"Das sanfte Streicheln der Spitze an meinen empfindlichen Brustwarzen jagt mir einen Schauer vom Rücken bis hinein in die weiblichste meiner erogenen Zonen"
oder
"Werfe ich mich aufs Bett, heule wie ein Schlosshund los"
oder
"Und deine vollen Lippen küsse ich so gern"
oder
"Heiße Küsse liebkosen meinen Schoß, in ihm erblüht die Rose der Liebe"

...mögen einzeln nicht stören, aber in solcher Fülle die bekannten Wortkombinationen zu bringen ist eher einfallslos. Gerade da würde ich mir gute Metaphern erwarten, noch dazu bei solch einem Ambiente (Schleiertanz).
Das passt mit dem von Dir gewählten Setting nicht zusammen - und ist schade, weil es eine vergebene Chance ist. Was hätte man da für Referenzen zu 1001 Nacht, Ali Baba, der Alchemist und so weiter machen können, oder humoristischer zu "Jeannie", etc. So wie der Text jetzt ist törnt er mich eher ab und sollte überarbeitet werden...
__________________
Wie man einen humoristischen Text schreibt: Humor für Deppen.Mehr auf MarioHerger.at

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Erotische Geschichten Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Werbung