Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92276
Momentan online:
393 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Schlosshund und Schoßhund
Eingestellt am 13. 02. 2005 16:50


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
LuMen
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 291
Kommentare: 699
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Schlosshund und Schoßhund

Der Schoßhund hockt im Schoße nur,
der Schlosshund heult rund um die Uhr.
Der Schoßhund kann deshalb nicht schlafen
und will den Störenfried bestrafen!

Er beißt den Schlosshund in den Bauch,
doch der beißt ihn nebst Frauchen auch,
so dass von nun an im Terzette
dreifach sie heulen um die Wette!

Indes dem Schlosshund bald missfiel
das ominöse Sangesspiel.
Nur er allein sah sich als Star
und macht dies schwergewichtig klar

durch einen Plumps in Frauchens Schoß,
wo schon der Schoßhund nackt und bloß
sich kuschelte in dumpfe Wärme
interner fraulicher Gedärme.

Aus denen fuhr jetzt, schier zum Graus,
´ne Sturmwind-Böe mit Gebraus!
Und seither gibt´s nur schlechte Kunde
vom Schicksal dieser beiden Hunde.

Vor Schreck ob jenem Darm-Krawall
zerstoben sie da Knall auf Fall!
In Schloss und Schoß lebt keiner mehr –
der Tierfreund trauert darum sehr!

Manch Frauenschoß bleibt unversorgt,
selbst wenn „frau“ sich das Hündchen borgt,
und auch im Schlosse ist man sauer:
Kein Heulen mehr schafft Gruselschauer!

(Oft wird gar seltsam unvermittelt
vermisst, was grad noch wurd´ bekrittelt!)




Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10345
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber LuMen,

über Deine Schaurgeschichte habe ich sehr gelacht

Ich glaube zwar nicht an diese eminente Wirkung weiblicher Darmgeräusche, sonst könnte ich ja nachts furchtlos sogar über den Friedhof gehen, aber wie Du da den Schoß nebst der beiden Hunde agieren lässt, das finde ich wirklich sehr amüsant und , wie immer bei Dir, gekonnt dargestellt.

Dass man erst am Schluss durch Deine eingeklammerte Bemerkung mitkriegt, dass es sich hier um eine Satire handelt, ist dann natürlich noch die Krönung. Und wenn man dann noch weiß auf wen es sich bezieht...
Da stehe ich nun mit meiner Träne im Augenwinkel....

Ganz liebe Grüße!
Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Rolf-Peter Wille
???
Registriert: Apr 2002

Werke: 123
Kommentare: 368
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rolf-Peter Wille eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo LuMen,

...aha! Ich sehe, ich stehe nicht allein da mit grausigen Schlossgeschichten! Und Deine ist sogar noch viel lustiger.

Liebe Gruesse,
RP

Bearbeiten/Löschen    


MarenS
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Feb 2005

Werke: 185
Kommentare: 2033
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MarenS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

... stehe zwar hier ahnungslos und weiß nicht auf wen es sich bezieht....nichtsdestotrotz amüsierete ich mich köstlich...und zum Ende wehte mir noch ein Hauch wilhelm Busch entgegen.....schön!

Grüße von Maren

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!