Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92238
Momentan online:
575 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Schluss
Eingestellt am 08. 05. 2004 11:13


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10342
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Schluss

Herr Gunkel liebt den Sonnenschein,
Klein-Lieschen und den Skatverein.

Jedoch zuletzt, zuallerletzt,
als schon die Karten abgewetzt,
die Sonne irgendwie verdunkelt,
und Gunkel nicht mehr richtig gunkelt,
hat er Groß-Lieschen nicht erkannt.

Sie streichelt seine dürre Hand
und gunkelt ihn so hin und her,
er ist ja nicht mehr allzu schwer.
Verdächtig feucht ihr Auge funkelt,
ach Väterchen, hast ausgegunkelt.



__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Harald
Guest
Registriert: Not Yet

„Sie streichelt seine dürre Hand ...“

Liebe Vera-Lena!

Es ist Schluss. Wie Du sagst, es ist jetzt Schluss.
Was weiter geht ist nur ein Anfang vom Ende. Ein ewiger Gunkel. Ob Klein- oder Groß-Lieschen – es gunkelt sich dem Ende zu.

Du alter, du ewiger Gunkel –
Im Funkeln der Sterne
Ein ewig Gemunkel
Um Nähe und Ferne
Von Leben und Tod.


Liebe Grüße
Harald

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10342
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Das wie...

Lieber Harald,

ja einmal gunkelt es sich dem Ende zu, und es mag so sein, wie Du sagst, dass unser Name auf ewig in den Sternen festgeschrieben ist, möglicherweise in wechselnden Versionen, aber wie wir gelebt haben und auf welche Weise es zu Ende gegangen ist, und ob uns jemand dabei geholfen hat oder nicht, ich denke, das ist doch auch von großer Bedeutung.

Schön, dass Du noch ein Reimwort auf "unkel" gefunden hast. "Unkel" heißt übrigens ein kleines Städtchen am Rhein.

Morgen ist in Deutschland Muttertag. Vielleicht habe ich deshalb dieses Gedicht auf einen Mann geschrieben, da muss mein Trotzkopf mal hervorgekommen sein.

Danke für Deine Antwort und den Hinweis auf das Ewige!

Einen schönen Muttertag kann ich Dir nun schlecht wünschen.
Ich hoffe, dass die Kälte bei Euch endlich nachlässt.
Einen schönen Sonntag also!!!
Liebe Grüße von Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

Liebe Vera-Lena,
viel brauche ich nicht mehr zu sagen, denn Dein Gedicht
spricht für sich, aber eines möchte ich noch sagen und zwar
daß dieses Gedicht so heiter-nachdenklich ist, so leicht,
trotz der Melancholie darin, daß es eine wahre Freude ist, dieses Werk zu lesen.
"Ausgegunkelt" - welch eine schöne Wortschöpfung fürs
Lebensende.....
Mir gefällt es ganz ausgezeichnet!!!!!!

Dir einen schönen Muttertag
und ganz liebe Grüße
Irene

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10342
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Irene,

so habe ich es auch gemeint, dass dieser Mensch heiter gelebt hat und sanft sterben konnte, als es nun mal an der Zeit war.

Wie schön, dass es so bei Dir angekommen ist!!!
Danke für Deine liebe Antwort!
Einen wunderschönen Sonntag wünsche ich Dir.
Meine Kinder sind heute alle bei den jeweiligen Schwiegereltern und erst am kommenden Wochenende bei mir.

Mit ganz lieben Grüßen
Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Inge Anna
Häufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 1219
Kommentare: 1623
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inge Anna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Schluss

Liebe Vera-Lena,
ich bin leider eine blasse Kommentatorin und - bevor ich mich in ungelenken Worten verstolpere - schicke ich ganz einfach ein Danke zu Dir. Ich lese, verstehe und grüße Dich herzlich
Inge Anna
__________________
Die über Nacht sich umgestellt, zu jedem Staate sich bekennen, das sind die Praktiker der Welt; man kann sie auch Halunken nennen.
(Heinrich Heine)

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!