Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92248
Momentan online:
306 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Feste Formen
Schmetterling (Haiku)
Eingestellt am 19. 05. 2006 08:49


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Sunny Rose
Autorenanwärter
Registriert: Mar 2005

Werke: 51
Kommentare: 131
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sunny Rose eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Schmetterlings Tanz
unendlich zart-farbenfroh
erfüllte mein Herz

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


JoteS
Foren-Redakteur - tippende Inquisition
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Oct 2003

Werke: 409
Kommentare: 3959
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JoteS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Kein Haiku.
__________________
Oh lodernd Feuer! (Ustinov als Nero)

Bearbeiten/Löschen    


Sunny Rose
Autorenanwärter
Registriert: Mar 2005

Werke: 51
Kommentare: 131
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sunny Rose eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber JoteS,
kannst du mir auch erklären weshalb das kein Haiku ist, ich befinde mich nämlich noch in der Phase wo ich sehr lernbegierig bin.

Viele liebe Grüße Sunny Rose

Bearbeiten/Löschen    


JoteS
Foren-Redakteur - tippende Inquisition
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Oct 2003

Werke: 409
Kommentare: 3959
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JoteS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Das Haiku lebt davon, dass sich der Dichter darauf beschränkt, dem Leser einen einzigen sinnlich wahrnehmbaren Augenblick unmittelbar vorzustellen – ohne Titel, ohne Kommentar, ohne verschlüsselnde Sprache und ohne die Unmittelbarkeit störende Metaphern oder Vergleiche. Dem Leser bleibt es dann überlassen, den dargestellten Augenblick nachzuvollziehen und von sich aus zum inneren Anlass des Verses zu finden.


...also nicht etwa sein Empfinden (-->Senryu)... nur den Augenblick.

Berühmtestes Beispiel:

Der alte Weiher
Ein Frosch springt hinein
Das Geräusch des Wassers
(weil aus dem japanischen übersetzt, stimmt hier die Silbenzahl natürlich nicht)

Bei Dir klänge das dann etwa so:

Der alte Weiher
ein spritzigwitziger Frosch
Knuddelgefühle


Na, erkennst Du den Unterschied!

Wobei mir jetzt "Deine" Version fast besser gefällt!

Jürgen

__________________
Oh lodernd Feuer! (Ustinov als Nero)

Bearbeiten/Löschen    


Sunny Rose
Autorenanwärter
Registriert: Mar 2005

Werke: 51
Kommentare: 131
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sunny Rose eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo JoteS,

erst einmal vielen Dank für deine Mühe du kannst richtig gut erklären.

Haiku-
traditionellerweise hat es Naturerscheinungen (Schmetterlinge gehören doch in die Natur) zum Gegenstand und behandelt sie so das er mehrschichtig (zart-farbenfroh) erscheint.

Natürlich würde ich mich auch überreden lassen zu sagen das es ein "Senryu) ist.

Viele liebe Grüße Sunny Rose

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Feste Formen Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!