Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92248
Momentan online:
391 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Schreibtischlampe
Eingestellt am 25. 07. 2006 23:35


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
ThomasRanndy
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Apr 2006

Werke: 13
Kommentare: 12
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um ThomasRanndy eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Schreibtischlampe


Ich sitze in meiner Bude,
starre in das düstere Licht
der Schreibtischlampe.
Er ist gegangen.
Schon sehr lange her.
Manchmal seh ich ihn wieder
auf dem Sofa liegen,
auf dem ich jetzt sitz.
Sein junger Körper,
war irreal verdreht.
Augen offen -
ein kalter, leerer Blick.
Das Blut in seinem Mundwinkel
war geronnen -
sah aus wie Erdbeerkonfitüre.
Ich nahm die Utensilien vom Tisch
und warf sie weg.
Zog ihm die Spritze aus der Vene,
löste den Gürtel
und rief die Bullen.

Ich starre immer noch
in die Schreibtischlampe.
Genau diese Momente,
erzählen mir von der Endlichkeit,
berichten vom Vergänglichen.
Sind der Wahrheit so nah,
das es schmerzt.

Ich bin betrunken -
damals war ich es auch.
Ich sehe einen Schatten an der Wand,
stehe auf und ergebe mich dem Unvermeidlichen.
Mein Freund -
diesen Schmerz bewahre ich mir !

Versprochen !
__________________
Die Deutschen sind ein komisches Volk. Sie haben keine Esskultur, 9 Monate im Jahr Herbst, 3 Monate keinen Sommer und dies nennen sie Heimat.

Napoleon

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!