Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92245
Momentan online:
304 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Schrotthaendler
Eingestellt am 26. 01. 2010 17:24


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Ralf Langer
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2009

Werke: 304
Kommentare: 2919
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ralf Langer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Schrotthaendler

Ihr Vater war Haendler. Machte in Schrott. Sie nicht.
Sie war umwerfend und von edlerer Sorte.
Gut zwei Jahre ging das mit uns:
Zwischen Bauschutt und entkernten Autos neckten wir uns. Nahmen uns bei den Haenden, wenn ihr Vater Altmetall schredderte. Versteckten uns hinter gusseisernen Oefen. Versprachen uns Treue hinter Kabeltrommeln. Schauten abends, beim Sonnenuntergang, in die Zukunft hinter den Baucontainern.
Nachts traeumte ich davon Schrotthaendler zu sein.
Ihr Vater fuhr einen gruenen Jaguar E-Type,
Baujahr 67. Er hatte draussen vor der Stadt ein Haeuschen mit Pool und einen Teich mit fetten Karpfen.
Mein Vater hatte einen Schrebergarten hinterm Kraftwerk und fuhr einen Simca.
Eines Tages packten wir die Koffer und zogen weg.
Die Nachbarschaft sei nicht gut fuer mich. Vor allem jetzt, da ich doch auf´s Gymnasium wechselte,
sagte Vater. Ich nickte stumm.
Ihr Vater war Haendler. Machte in Schrott. Sie nicht. Sie war einfach umwerfend.
__________________
RL

Version vom 26. 01. 2010 17:24
Version vom 26. 01. 2010 19:38

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Spaetschreiber
???
Registriert: Sep 2009

Werke: 33
Kommentare: 472
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Spaetschreiber eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Guck mal Ralf, ich hab mal dran rumgebastelt.

Vielleicht kannst Du etwas brauchen.


___________________

Schrotthändler

Ihr Vater war Schrotthändler, bodenständig, sie nicht, sie war umwerfend,gut zwei Jahre ging das mit uns:
Zwischen Bauschutt und entkernten Autos neckten wir uns, nahmen uns bei den Händen, wenn ihr Vater Altmetall schredderte, versteckten uns hinter gusseisernen Öfen, versprachen uns Treue hinter Kabeltrommeln, schauten abends, bei Sonnenuntergang, hinter Schrottcontainern in die Zukunft und nachts träumte ich davon, auch Schrotthändler zu sein, denn Ihr Vater fuhr einen grünen Jaguar E-Type, Baujahr 67, meiner einen Simca. Sie hatten draußen vor der Stadt ein Häuschen mit Pool und einen Teich mit fetten Karpfen, wir einen Schrebergarten hinterm Kraftwerk.
Eines Tages packten wir die Koffer und zogen weg.
Die Nachbarschaft sei nicht gut für mich. Vor allem jetzt, da ich doch auf´s Gymnasium wechselte, sagte Vater. Ich nickte stumm und dachte an ihren Vater; er war Schrotthändler, bodenständig, sie nicht, sie war umwerfend.

______________________


und? schon schön braun geworden?

LG
Tom
__________________
Nur ein mittelmäßiger Literat ist immer in Höchstform. (W.S. Maugham)

Bearbeiten/Löschen    


Ralf Langer
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2009

Werke: 304
Kommentare: 2919
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ralf Langer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo,
hast du gut dran rumgetueftelt. liest sich mit mehr schwung.
werde sicherlich ein wenig von deiner hilfe annehmen.
lg
ralf

apropos braun:
Meine Frau sagt so ein bischen Farbe macht mich juenger!
Ha, schaun mer mal
ralf
__________________
RL

Bearbeiten/Löschen    


7 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂĽr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂĽck zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!