Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92207
Momentan online:
342 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Schwarz auf Weiss
Eingestellt am 29. 01. 2006 13:49


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Brigitte Pulley-Grein
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2000

Werke: 121
Kommentare: 103
Die besten Werke
 
Email senden
Profil




Schwarz auf Wei├č



Die B├Ąume ragen schwarz,
mit nacktem Ge├Ąst,
aus blendendem Wei├č
ins strahlend kalte Blau
des letzten Januartages.


In der Mittagssonne
bilden sich s├╝dseitig
braune Flecken am Hang.
Sp├╝rbare W├Ąrme dringt
Durch Jacke und Stamm.


Brigitte Pulley-Grein

2 9. J a n. 2 0 0 6












__________________
Ich glaube an die Magie der Liebe (Hermann Hesse)

Brigitte Pulley-Grein

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Brigitte Pulley-Grein
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2000

Werke: 121
Kommentare: 103
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Schwarz auf Wei├č

Es ist nicht meine Art, dem eigenen Werk auf die Spr├╝nge zu helfen. Doch ich habe das Gef├╝hl, da├č die meisten User dieses Werklein schlicht ├╝bersehen haben, bzw. den Titel irrig deuteten.
├ťber ein Feedback, kritisch und fair freut sich,

Brigitte Pulley-Grein.
__________________
Ich glaube an die Magie der Liebe (Hermann Hesse)

Brigitte Pulley-Grein

Bearbeiten/Löschen    


Prosaiker
Guest
Registriert: Not Yet

nun hast du es zu deiner art gemacht.
ich kann nur f├╝r mich reden; mir war das werk zu belanglos.
mein erster gedanke ist und war: aha.
unspannend irgendwie. ist mir auch zu adjektivisch.
viele gr├╝├če,
Prosa.

Bearbeiten/Löschen    


Brigitte Pulley-Grein
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2000

Werke: 121
Kommentare: 103
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Schwarz auf Wei├č

Danke f├╝r Deine Stellungnahme Prosaiker!
Dieses eine Mal wird nicht die Regel werden, also nicht meine Art sein k├Ânnen, denn es bleibt bei diesem einen Mal!

Doch darum geht es hier gar nicht.
Wenn Dir mein Werk nichts sagt, so ist das v├Âllig in Ordnung!
Das Gedicht erhebt auch nicht den Anspruch mit dem Pr├Ądikat "besonders wertvoll" etikettiert zu werden. Es war eine schlichte Naturbeobachtung am vorletzten Januartag d. J.

Mit lieben Gr├╝├čen,

Brigitte Pulley-Grein.
__________________
Ich glaube an die Magie der Liebe (Hermann Hesse)

Brigitte Pulley-Grein

Bearbeiten/Löschen    


Prosaiker
Guest
Registriert: Not Yet

"Es war eine schlichte Naturbeobachtung am vorletzten Januartag d. J."

eben. genau das ist auch der grund, warum hier keiner was sagt. was gibt's zu sagen zu einer schlichten naturbeobachtung?
man liest es durch, dem einen gef├Ąllt's vielleicht, dem anderen vielleicht nicht. aber es ist zu schlicht um in ein extrem wie "sehr schei├če" oder "sehr gut" zu verfallen.
viele gr├╝├če,
Prosa.

Bearbeiten/Löschen    


Brigitte Pulley-Grein
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2000

Werke: 121
Kommentare: 103
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Schwarz auf Wei├č

hier sprach die Natur in ihrer Schlichtheit und bedurfte keiner extra Ausschm├╝ckung!
Und wie Du ja schon erw├Ąhntest: Dem einen gef├Ąllt es und dem anderen nicht. So ist das nun mal mit allen Dingen.

Einen sch├Ânen und prachtvollen Sonntagabend w├╝nscht Dir,

Brigitte Pulley-Grein.
__________________
Ich glaube an die Magie der Liebe (Hermann Hesse)

Brigitte Pulley-Grein

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!