Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
63 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Schweigen
Eingestellt am 20. 07. 2008 15:58


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Joneda
Festzeitungsschreiber
Registriert: Dec 2002

Werke: 270
Kommentare: 633
Die besten Werke
 
Email senden
Profil



Ich schreibe einen Brief,
den ich doch niemals schrieb,
da stürzten sich Soldaten,
die sonst Gedanken malten
und schlugen Worte tot,
der Brief wurde rot.

Feuerqualen,
tote Herzen
und sie prahlten
und ich hatte Schmerzen.

Ich schreibe einen Brief,
den ich doch niemals schrieb,
sie wollten ihn nicht verstehen,
nein, ich, ich sollte gehen,
so muss ich fortan schweigen,
sie können die Wahrheit nicht leiden.

Blumen verdorren
in Gedichteforen
und sie lachen,
während sie ihre Spiele machen.

Ich schreibe einen Brief,
den ich soeben schrieb,
hänge ihn hoch an den Himmel auf,
er zeigt den immer wiederkehrenden Verlauf
und er soll niemals schweigen,
nein, er soll Dir Freude bereiten.




__________________
Das Leben ist voller Wunder.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!