Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92276
Momentan online:
392 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Schweres Grau
Eingestellt am 04. 10. 2009 08:18


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Carina M.
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2009

Werke: 250
Kommentare: 1280
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Carina M. eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ein grauer Schimmer lag über der Stadt
als ich in der Wüstenlandschaft
meiner Kissen erwachte
hing noch der mörderische Hauch
davonschleichender Nachtgeister
in zerbröckelnden Traumruinen.

Schlafmüde Lider kämpften schwer
mit Öffnungszeiten des Tages
der sich mühsam im Morgen aufschüttelte

zögernd erste Strahlen gebar
goldgerahmte Wolkengebilde
auf die Reise schickte ins
Irgendwo

blieb Grauen zurück
__________________
Alles was ich schreibe ist haschen nach Wind

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Gernot Jennerwein
Häufig gelesener Autor
Registriert: Oct 2008

Werke: 108
Kommentare: 793
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Gernot Jennerwein eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Tip:

Ein grauer Schimmer lag über der Stadt
als ich in der WüstenBerglandschaft
meiner Kissen erwachte
hing noch der mörderische Hauch
davonschleichender Nachtgeister
in zerbröckelnden Traumruinen.

liebe grüße
gernot

Bearbeiten/Löschen    


Carina M.
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2009

Werke: 250
Kommentare: 1280
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Carina M. eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Gernot,

ich danke dir fürs Lesen und deinen Voerschlag.

Aber... die Wüste muss bleiben denn..
in einer wüsten Landschaft... nach einer unruhigen Nacht

Liebe Grüße,
Carina
__________________
Alles was ich schreibe ist haschen nach Wind

Bearbeiten/Löschen    


Franke
Routinierter Autor
Registriert: Mar 2009

Werke: 177
Kommentare: 1958
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franke eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Carina!

Diesen kurzen Moment zwischen Schlafen und Erwachen nach einer unruhigen Nacht hast du gut eingefangen.

quote:
Schlafmüde Lider kämpften schwer
mit Öffnungszeiten des Tages
der sich mühsam im Morgen aufschüttelte

Diese Strophe besticht durch gelungene Bilder und auch das "Irgendwo" ist gut gesetzt.

Gelungen, sehr gerne gelesen!

Liebe Grüße
Manfred
__________________
Das Leben ist eine Krankheit der Materie (Thomas Mann)

Bearbeiten/Löschen    


Heidrun D.
Guest
Registriert: Not Yet

Liebe Carina,

leider kann ich die Meinung meiner Vorkommentatoren gar nicht teilen. Ich finde das Gedicht nicht gut.

Durch das Übermaß an Adjektiven verdirbst m. E. die schöne Grundidee des Textes (in anderen Foren git es sog. "Feinde der Adjektive", die Obacht auf solche Dinge geben. )

Warum nicht schlichter?

quote:
Ein grauer Schimmer lag über der Stadt
als ich in der Landschaft
meiner Kissen erwachte
hing noch ein Hauch
von Nachtgeistern
in zerbröckelnden Traumruinen.

Schlafmüde Lider kämpften schwer
mit Öffnungszeiten des Tages
die sich mühsam im Morgen aufschüttelten

zögernd erste Strahlen gebaren
goldgerahmte Wolkenbilder
auf die Reise geschickt ins
Irgendwo

blieb Grauen zurück

Lies dir bitte mal in der Rubrik "Theorie" den Artikel von Vera-Lena durch ... vielleicht erklärt sich dann vieles.

Herzliche Grüße
Heidrun

Bearbeiten/Löschen    


Carina M.
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2009

Werke: 250
Kommentare: 1280
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Carina M. eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke Manfred, es freut mich, dass es dir gefällt.
Lieben Gruß,
Carina
__________________
Alles was ich schreibe ist haschen nach Wind

Bearbeiten/Löschen    


Carina M.
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2009

Werke: 250
Kommentare: 1280
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Carina M. eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Heidrun,

danke fürs Lesen und Gedanken machen.

Es ist nicht zwingend, dass es dir gefallen muss.

Deine Meinung sei dir belassen.

Ich nehme mir allerdings die Freiheit heraus es so stehen zu lassen wie ich es geschrieben habe.
Ich mag Blumen.

Und... gebar ist schon richtig so, denn es ist der Morgen und es sind nicht die Lider.

Liebe Grüße,
Carina M...agic
__________________
Alles was ich schreibe ist haschen nach Wind

Bearbeiten/Löschen    


2 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!