Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
201 Gäste und 7 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Schwierigkeiten I
Eingestellt am 07. 05. 2002 07:56


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
lester
Routinierter Autor
Registriert: Apr 2002

Werke: 50
Kommentare: 41
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Das weis mal von der Hand
wenn ihrer Zähne Sternenkram
strahlt über mir und will mich kennen.

Auch beugt sie Haare
scheue Pracht und beutelt
Hände Finger was sie hat

Und untertags
solang sie silberblickend will
läßt sie in ihrer Hand
mich segeln

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sternenstaub
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Mar 2002

Werke: 24
Kommentare: 50
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sternenstaub eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

du scheinst dir schon was bei dem gedicht gedacht zu haben, wenn ich den sinn sogar verstehen mag, vom grammatischen aspekt scheint mir einiges sehr unklar, die ganze zweite strophe um genau zu sein ;-)
alles in allem aber dennoch lobenswert,

liebe gruesse, SternenStaub
__________________
ich wäre zu gerne....
Staub der Sterne...

Bearbeiten/Löschen    


Jongleur
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Aug 2001

Werke: 32
Kommentare: 315
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Jongleur eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Schwierigkeiten

So verträumt, verspielt, verzaubert ... mitsegeln! Möcht ich! Was für eine SIE! Wie stark festgehalten von Lester!
Jongleur

Bearbeiten/Löschen    


lester
Routinierter Autor
Registriert: Apr 2002

Werke: 50
Kommentare: 41
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

...danke für eure Anmerkungen. War mir nicht ganz sicher, ob die 'Anspielungen' verständlich sind.
Aber, Sternenstaub, was ist mit der Grammatik? Höchstens die fehlenden Kommatas...

Jongleur, hört man gern...

Gruß
lester

Bearbeiten/Löschen    


Sternenstaub
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Mar 2002

Werke: 24
Kommentare: 50
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sternenstaub eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo du!

ach gar nichts weiter... nennt man wohl kuenstlerische freiheit, dass vor und nach haende bzw. finger kein weiteres verbindungswort oder ein artikel folgt. und auch so, die woerter reihen sich teilweise zusammenhanglos aneinander. mich stoert es aber nicht, hast es dennoch geschafft, den sinn und inhalt des gedichts kunstvoll rueberzubringen ;-)

liebe gruesse, babs
__________________
ich wäre zu gerne....
Staub der Sterne...

Bearbeiten/Löschen    


lester
Routinierter Autor
Registriert: Apr 2002

Werke: 50
Kommentare: 41
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

..also dann doch lieber mit Kommatas
vielleicht ist die 2. Strophe wirklich so besser zu lesen:

Auch beugt sie Haare,
scheue Pracht, und beutelt
Hände, Finger, was sie hat.

Gruß lester

Bearbeiten/Löschen    


Sternenstaub
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Mar 2002

Werke: 24
Kommentare: 50
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sternenstaub eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo lester- ja so waere es besser zu verstehen, aber nach der neuen rechtschreibung brauch es das komma vor dem "und" zumindest nicht mehr... nur das zwischen haende, finger, was sie hat ;-) liest sich gleich viel besser... naja, war eh nur eine kleinigkeit ;-)

liebe gruesse, sternenstaub
__________________
ich wäre zu gerne....
Staub der Sterne...

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!