Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
97 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Schwur
Eingestellt am 10. 06. 2009 00:04


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Meral Vurgun
Routinierter Autor
Registriert: Dec 2004

Werke: 141
Kommentare: 1012
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Meral Vurgun eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Schwur




und du gabst auf
die Liebe rutschte glitzernd
wie ein Kristallkugel
von meinen Fingerspitzen
und der Fr├╝hling starb an Kummer

jetzt wische ich dein Gesicht
mit einem Bund Wiesenblumen
aus meinen Augen
der Wind wird st├Ąrker und st├Ąrker
bald wird es einen Wolkenbruch geben
die Hoffnung fiel auch
wie ein durchsichtiger Baum
auf den Boden

du wirst nicht mehr zur├╝ck kommen
ich w├╝rde doch blind sein
damit die Fl├╝sse nicht austrocknen

ich weiss
der Fr├╝hling kommt wieder
und ich schw├Âre es dir
noch ein mal
ich werde nie sterben
bis ich mich tot verliebe....









__________________
Wir m├╝ssen lieben, bevor es zu sp├Ąt ist.

Version vom 10. 06. 2009 00:04
Version vom 10. 06. 2009 10:47
Version vom 11. 06. 2009 13:01

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


MarenS
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Feb 2005

Werke: 185
Kommentare: 2033
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MarenS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Meral,

ein sehr intensives Gedicht wieder einmal. Ich werde es noch oft lesen, mir gef├Ąllt deine Art, die Worte zu nutzen.

Einige kleine Änderungen, die ich vorschlage:

und du gabst auf
die Liebe rutschte glitzernd
von meinen Fingerspitzen runter
und der Fr├╝hling starb an Kummer

jetzt wische ich dein Gesicht
mit einem Bund Wiesenblumen
aus meinen Augen ab
der Wind wird st├Ąrker und st├Ąrker
bald wird es einen Wolkenbruch geben
die Hoffnung fiel auch
wie ein durchsichtiger Baum
auf den Boden

du wirst nicht mehr zur├╝ck kommen
ich w├╝rde doch blind sein
damit die Fl├╝sse nicht abtrocknen werden

ich weiss
der Fr├╝hling kommt wieder
und ich schw├Âre es dir
noch ein mal
ich werde nie sterben
bis ich mich tot verliebe....

quote:
du wirst nicht mehr zur├╝ck kommen
ich w├╝rde doch blind sein
damit die Fl├╝sse nicht abtrocknen werden

Den Abschnitt verstehe ich nicht ganz, das mag aber an mir liegen.

Liebe Gr├╝├če von Maren

Bearbeiten/Löschen    


4 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!