Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5471
Themen:   93019
Momentan online:
346 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Rund um den Literaturbetrieb
Science Fiction, Zukunftsvisionen
Eingestellt am 21. 12. 2017 20:46


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
chachaturian
Autorenanwärter
Registriert: Feb 2006

Werke: 22
Kommentare: 87
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um chachaturian eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Science Fiction, Zukunftsvisionen

Wir sind derzeit in der Endphase unseres Projektes "Science Fiction, Zukunftsvisionen", könnten aber noch einige Erzählungen berücksichtigen für den Band. Sofern jemand Interesse hat, kann sich derjenige melden. Bitte vorher die Regeln und Hinweise auf unserer Seite gründlich lesen. Bei Interesse uns bitte sofort Bescheid sagen. Dann warten wir noch solang bis der Beitrag perfekt fertig ist.

Hier klicken

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


aligaga
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Sep 2014

Werke: 59
Kommentare: 3991
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um aligaga eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

In den Teilnahmebedingungen heiĂźt's:

quote:
Mit sechs Euro je Gedicht ist das möglich. Der Band wird in jedem Buchladen erhältlich sein. Die Autoren bekommen ihn zu einem günstigeren Preis. Wer diese Option nutzen möchte, prüfe die Gedichte sehr genau auf Fehler. Bitte über jedem Gedichttitel den eigenen Namen einfügen.
Auf Doitsch: Wer drei Gedichte "publiziert" haben möchte, muss 18.- € abdrücken und dann auch noch das Bücherl kaufen, in dem sein Zeug gedruckt steht. Wie das der "Verlag" in "jedem Buchladen" der Republik platzieren will, bleibt sein Geheimnis. Vielleicht machen's ihm ja St. Niklas und die vielen Engerln, die ihm dabei helfen?

TTip: Druckt eure Zukunftsvisionen nicht in diesem dubiosen DKZV, sondern selber aus, heftet die Blätter mit einem Silberfaden zusammen und legt sie den Tanten und Onkeln auf den Gabentisch. Das kostet nicht halb so viel und erfüllt den gleichen Zweck!

Heiter

aligaga



Bearbeiten/Löschen    


chachaturian
Autorenanwärter
Registriert: Feb 2006

Werke: 22
Kommentare: 87
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um chachaturian eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

SF-Erzählungen sind nicht leicht zu verlegen. Ich kann zwar meine Erzählung vom Computer ausdrucken lassen und verschenken. Das ist sicher preiswerter. In 100 oder mehr vernünftig gedruckten Exemplaren habe ich sie dennoch nicht und im Buchladen finden werde ich sie auch nicht. Und ein einen regulären Verlag finden für SF-Literatur ist wie ein Sechser im Lotto. Bleibt also das Internet oder die Schublade. Soviel zum Realitätsbezug. Drucken lassen wir übrigens. Und das in Norderstedt. Es ist auch völlig in Ordnung, wenn jemand sagt, ich schreibe nur für mich. Es geht im übrigen um Erzählungen und nicht um Gedichte. Es ist schon wichtig in welchen Vertriebsstrukturen man plaziert ist. Viele Verlage sind nur sehr lückenhaft in den diversen Systemen vertreten. So kann es der Buchhändler nicht bestellen. Unsere Bücher kann man auch in Schweiz, Frankreich oder den USA etc. ordern.

Hier klicken

Bearbeiten/Löschen    


aligaga
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Sep 2014

Werke: 59
Kommentare: 3991
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um aligaga eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

quote:
Viele Verlage sind nur sehr lückenhaft in den diversen Systemen vertreten. So kann es der Buchhändler nicht bestellen. Unsere Bücher kann man auch in Schweiz, Frankreich oder den USA etc. ordern.
Hihi- der ist gut! Wie sollte wohl jemand (weltweit!) von sich aus auf die Schnapsidee kommen, bei "Euch" etwas zu ordern? Antwort: Bei gegebenen ungefähr zehn Millionen anonymen Anbietern No-no-nobody.

Ein Druckkostenzuchuss-System (DKZ) verdient ausschließlich an jenen Autoren, die dumm genug sind, dessen Copyshop für einen seriösen Verlag zu halten und die ihr Erspartes dafür abdrücken.

Macht das nicht, Mädelz und Jungs! Ein DKZ-System hat keinen Vertrieb wie ein seriöser Verlag. Das System druckt eure Werke nur so oft ab (oder lässt sie so oft abdrucken), wie ihr sie bei ihm bestellt. Andere Interessenten gibt's nicht. Nirgends. Die sind wirklich SF!

Gleichwohl sehr heiter

aligaga



Bearbeiten/Löschen    


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1554
Kommentare: 9872
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi ihr lieben,

hier, und nur hier, hat der liebe ali völlig recht. das ist abzocke. dann besser ebook im selbstverlag und bei Amazon / Tolino einstellen. das koscht nämlich nix, und weltweit ischs auch.

weihnachtsgruĂź W.
__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


chachaturian
Autorenanwärter
Registriert: Feb 2006

Werke: 22
Kommentare: 87
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um chachaturian eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Nur mal ein dumme Frage, warum kommen dieselben Autoren immer wieder zu uns und lassen neue Beiträge abdrucken? Vielleicht weil die Alternativen weitaus schlechter sind? Vielleicht weil wir unsere Arbeit ziemlich gut machen? Vielleicht weil, wenn ich meine drei SF-Geschichten in ein Bändchen von 70 Seiten herausbringe, das erstmal sehr viel Arbeit macht technisch, wenn ich es ordentlich mache und dann liegen die 100 Exemplare bei mir zu hause rum und wenn ich gut bin, dann verkaufe ich auch 5-10 Stück im Jahr. Wir hatten schon öfter deutsche Autoren aus Kanada dabei. Die können sich den Band dann vor Ort bestellen. Ist aber zu hohe Wissenschaft für DKZV-Experten. Das sprengt ihre Vorstellungskraft. Vielleicht haben wir auch einen Newsletter der viele tausend Leser erreicht inzwischen? Schöne Weihnachten.

Hier klicken

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂĽck zu:  Rund um den Literaturbetrieb Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!