Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
377 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Seelenfeuer
Eingestellt am 13. 04. 2005 21:25


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Kitty-Blue
Autorenanwärter
Registriert: Jan 2004

Werke: 228
Kommentare: 70
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Kitty-Blue eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Seelenfeuer

Die Nacht ist warm und voller Sterne,
der Mond am Himmel steht.
Es regnet tausend heiße Tränen,
die leis der Wind verweht.

Ich bin im Garten meiner Träume,
und ganz allein mit mir.
Auf einer endlos langen Straße,
die führt mich fort von hier.

Ich seh die Bilder meines Lebens,
seh Glück und seh auch Leid.
Ich hab die Flügel mir gebrochen,
vor viel zu langer Zeit.

Es platzt der Kopf mir vor Gedanken,
es ist das Herz so schwer.
Der schwarze Vogel meiner Seele,
kreist ständig hin und her.

Ich fühl die Jugend mir entgleiten,
fühl schon den nahen Tod.
Es hilft der Wein mir zu vergessen,
er scheint wie Blut so rot.

Doch nie vergeht wohl diese Sehnsucht,
die mich gen Süden trägt.
Und tief in mir brennt noch das Feuer,
das Du einst hast gelegt.


Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Inu
Häufig gelesener Autor
Registriert: Aug 2002

Werke: 120
Kommentare: 2153
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inu eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Kitty Blue

Ich könnte jetzt Gründe gegen diese Lyrik vorbringen: Kitschig, Allgemeinplätze und so ... aber ich will es nicht.

Mir gefällt diese Melancholie. Das Gedicht berührt mich wie ein trauriges Lied. Und es kommt aus der Seele. Es gefällt mir, es gefällt mir

LG
Inu

Bearbeiten/Löschen    


rosste
Routinierter Autor
Registriert: Jul 2004

Werke: 85
Kommentare: 606
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um rosste eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

"Es regnet tausend heiße Tränen,
die leis der Wind verweht."

gefällt mir sehr gut.


"Ich hab die Flügel mir gebrochen"

ich lese immer:

"Ich hab die Flügel nicht gebrochen"

"Der schwarze Vogel meiner Seele
droht mir mehr und mehr" - ist auch eine Variante

Komma nach Wein,

und das Seelenfeuer lodert

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!