Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
250 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Sehnsucht
Eingestellt am 16. 02. 2010 09:41


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Estrella fugaz
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2010

Werke: 77
Kommentare: 1836
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Estrella fugaz eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Sehnsucht

Tr├Ąumen vom Fr├╝hling

wenn Sonnenstrahlen
unsre K├Ârper streicheln ...
von N├Ąchten
die uns lau umh├╝llen
dich und mich beschmeicheln

Wann endlich

wird das Himmelsgold
die Erde wieder w├Ąrmen
werden Fr├╝hlingsd├╝fte
uns bet├Âren
und beider Herzen gl├╝hen

__________________
Ich schlie├če meine Augen, um zu sehen. (Paul Gauguin)

Version vom 16. 02. 2010 09:41
Version vom 18. 02. 2010 10:06
Version vom 23. 02. 2010 21:13
Version vom 25. 02. 2010 09:36

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Rhea_Gift
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Estrella,

mein Vorschlag:

Sehnsucht

Tr├Ąumen vom nahen Fr├╝hling
wenn goldene Sonnenstrahlen
unsere K├Ârper streicheln

Tr├Ąumen von lauen N├Ąchten
die uns zart einh├╝llen
dich und mich umschmeicheln

Wann wird endlich wieder
Sonne die Erde erw├Ąrmen
damit bunte Blumen wieder bl├╝hen?

Wann wird der Winter fliehen
Fr├╝hlingsd├╝fte uns bet├Âren
und unsere Herzen wieder gl├╝hen?

>>dein "damit" machts unsch├Ân wie beim Schmetterling das "zum" - siehe Begr├╝ndung grad aktuell von mir dort. Als L├╝ckenersatz "wieder" eingef├╝gt.
Das eingef├╝gte "wieder" auch am Ende l├Ąsst das Gedicht weniger abrupt enden...

Hier macht das sich wiederholende "wieder" auch nichts aus, unterst├╝tzt den Inhalt, schlie├člich soll ja endlich wieder Fr├╝hling sein!!

LG, Rhea


__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Bearbeiten/Löschen    


Estrella fugaz
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2010

Werke: 77
Kommentare: 1836
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Estrella fugaz eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Rhea,

danke f├╝r die Verbesserungsvorschl├Ąge. Aber: ich h├Ątte dann dreimal wieder in den letzten beiden Strophen. Das kann doch nicht richtig sein, oder? :-) Ich werde versuchen, noch etwas anderes zu finden.

Lieber Gru├č,
Estrella
__________________
Ich schlie├če meine Augen, um zu sehen. (Paul Gauguin)

Bearbeiten/Löschen    


Estrella fugaz
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2010

Werke: 77
Kommentare: 1836
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Estrella fugaz eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hier ein Vorschlag:

Wann wird endlich wieder
Sonne die Erde erw├Ąrmen
erneut bunte Blumen bl├╝hen?

Wann wird der Winter fliehen
Fr├╝hlingsd├╝fte uns bet├Âren
erfreut unsere Herzen gl├╝hen?

Lieber Gru├č,
Estrella


__________________
Ich schlie├če meine Augen, um zu sehen. (Paul Gauguin)

Bearbeiten/Löschen    


Rhea_Gift
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Net ├╝bel nehmen, trotz des so auch sich reimenden erneut - gefreut ists rhythmisch nicht so gut und verniedlicht es zu sehr - dann schon eher die Wiederholung...

vielleicht aber auch:

Wann wird endlich wieder
Sonne die Erde erw├Ąrmen
bunt die Blumen neu erbl├╝hen?

Wann wird der Winter fliehen
Fr├╝hlingsd├╝fte uns bet├Âren
und unsere Herzen hell ergl├╝hen?

>> bin mit "hell" nicht gl├╝cklich, man k├Ânnte hier auch das "neu" wiederholen und so die Blumen und Herzen symbolisch verbunden sehen, beide treiben neue Bl├╝ten...
"hei├č" w├Ąre definitiv zu schw├╝lstig, "wild" am Ende zu trashig... mir f├Ąllt grad nix Besseres ein...

LG, Rhea
__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Bearbeiten/Löschen    


Estrella fugaz
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2010

Werke: 77
Kommentare: 1836
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Estrella fugaz eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Rhea,

Wann wird endlich wieder
Sonne die Erde erw├Ąrmen
bunt die Blumen neu erbl├╝hen?

Wann wird der Winter fliehen
Fr├╝hlingsd├╝fte uns bet├Âren
und unsere Herzen wieder gl├╝hen?

Danke f├╝r deine R├╝ckmeldung. In der letzten Zeile w├╝rde ich nun doch gern das "wieder" aufgreifen. Ich ├Ąndere es erst einmal so ab.

Lieber Gru├č,
Estrella
__________________
Ich schlie├če meine Augen, um zu sehen. (Paul Gauguin)

Bearbeiten/Löschen    


16 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!