Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5469
Themen:   92981
Momentan online:
322 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Anonymus
Seine Ironie zu denken
Eingestellt am 26. 02. 2006 19:50


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Anonymous
Unbekannter Verfasser
Registriert: irgendwann

Seine Ironie zu denken

Da sitzen wollen und an nichts denken. Die Farbe schwarz ist keine Farbe.
H├Ątte Erna blo├č Gem├╝sebr├╝hw├╝rfel f├╝r die Sauce verwendet, dann w├╝rden die Ged├Ąrme jetzt nicht rebellieren. Im Krieg hatten sie keine Gem├╝sebr├╝hw├╝rfel, auch keine Petersilie.
Das Denken ├╝berrollt einen. Je mehr man sich anstrengt nicht zu denken, desto mehr Denkeskapaden schwappen ├╝ber einen. Desto mehr bohrt es sich in das Gehirn. Das Nicht-denken-wollen lehnt sich auf und je mehr es sich aufb├Ąumt desto mehr wird es eins mit dem Denken und der Frage nach dem Nichts. Nichts wird zum, das Nichts.

Im Krieg hatten wir fast nichts. Manchmal hatten wir Eier. Wenn wir von den Bauern welche geschenkt bekamen. Wir haben die Eier auf dem Panzer gebraten. Erna streut immerzu Petersilie ├╝ber die Spiegeleier. Sie verwendet auch Schweineschmalz. Das Cholesterin wird uns noch umbringen.
Einfach da sitzen. Sich sammeln. Sich konzentrieren. Ein Wort das g├Ąnzlich ungeeignet ist zum Nichtdenken. Gehen lassen? Sich fallen lassen? Es verleitet sofort etwas aufzufangen. Gibt den Denkansto├č, nach wohin sich fallen lassen, woher kommend?

Abgefackelt haben sie ihn den sch├Ânen Ahornbaum. Gefallen ist er, der Baum, auf das Garagendach. Das war die Rache. Nachbarn k├Ânnen grausam sein. Gesetze auch. Eine Gerichtsverhandlung tut man sich in meinem Gesundheitszustand nicht mehr an. Noch vor zwei Jahren h├Ątte ich es aufnehmen k├Ânnen mit meinen Nachbarn. Nicht mal die N├╝sse wollen sie, die vom Nussbaum in ihren Garten fallen.

Manchmal ist es m├Âglich f├╝r Bruchteile von Sekunden das Denken einzustellen. Augenblicklich h├Ârt man seinen Atem welcher sofort die Frage nach der richtigen Atemgeschwindigkeit f├╝r ein erforderliches Nichtdenken ausl├Âst. Das flache ein und ausatmen? Das flache ein und das pustende Ausatmen?
Erna hat heute schon Schwierigkeiten die Treppe zum Keller zu bew├Ąltigen. Erna ist elf Jahre j├╝nger als ich. Sie k├Ânnte Kartoffel darin lagern wie fr├╝her. Alles haben wir fr├╝her im Keller gelagert, als sie noch den Garten bewirtschaftete.

Keine Zufuhr mehr und damit neue Nahrung f├╝r ein neues Denken. Ist die L├Âsung des Nicht Atmens der Schl├╝ssel f├╝r ein Nichtdenken? Einen Zustand aufl├Âsen. Ohne zu schlafen ohne tot zu sein. Ein paar Sekunden oder gar Minuten nur Fleisch sein. Warmes. Sich wissen. Im aufgel├Âsten Zustand, sich wissen und dabei die Augen offen halten und das Licht sehen. Und dabei die Ohren nicht verschlie├čen und seinen Herzschlag h├Âren.

Gestern haben sie Johann in das Spital gebracht. Verdacht auf Schlaganfall. Hart hat er gearbeitet sein ganzes verk├╝mmertes Leben. Seine Kinder haben ihm eine tschechische Haushaltshilfe finanziert. Illegal. Jetzt steht sie im Regen und wartet auf den Bus. Sie f├Ąhrt wieder heim nach Svojkov zu ihren Kindern.

An nichts denken. Und dabei die Zunge sp├╝ren. Sich sp├╝ren dabei. Ganz selbst sein. Ganz selbst sein ohne zu denken, dass man ist. Da sitzen und warten auf das Nichtdenken.
Auf den bestm├Âglichsten Einsatz des Blutdruckmessger├Ątes warten. Die Schleife um den Arm gelegt. Markierungen gemacht auf dem Arm. Mit Kugelschreiber auf die Haut gezeichnet, wegen der Genauigkeit. Um die optimale Passform f├╝r die Messung zu erreichen.

Ratten holen sich die N├╝sse die f├╝r die V├Âgel bestimmt sind. Sie kommen aus den Kan├Ąlen wenn es kalt ist. Seit sie den Ahornbaum umges├Ągt haben steht das Vogelh├Ąuschen auf dem alten Balkon. Fr├╝her waren die Ratten auch im Keller.

Der Blutdruck ist am besten im Zustand der v├Âlligen Ruhe zu messen. Nur in der Regungslosigkeit des Gehirns erreicht man die effizienteste Messung seines Blutdrucks. Nachzulesen, in jedem medizinischem Ratgeber. Nur dann sind Aufzeichnungen nicht verf├Ąlscht. Eine Messung die mir nur im Zustand des v├Âlligen Nichtdenkens hundertprozentige Genauigkeit verschaffen kann, dass ich diesen Zustand, des Wartens auf das Nichtdenken, noch Jahre herbeisehnen kann.

Ist es eine Ironie, im Zustand des Nichtdenkens festzustellen ob man noch lebt?



Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Anonymus Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!