Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92217
Momentan online:
563 Gäste und 18 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Seit du mir dein Herz gegeben hast
Eingestellt am 20. 06. 2011 00:02


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
JeanJeanny
Festzeitungsschreiber
Registriert: May 2001

Werke: 18
Kommentare: 17
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JeanJeanny eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Seit du mir dein Herz gegeben hast

bewahre ich es in einer Schublade auf
in meinem Badezimmer
zusammen mit anderen n├╝tzlichen Dingen
wie Schuhcreme und Zahnb├╝rste
und es riecht gut in meinem Bad
seit dein Herz dort ist
Nur manchmal frage ich mich
ob das der richtige Platz ist daf├╝r
aber es passt so gut hinein
als ob es daf├╝r gemacht w├Ąre

Und dann denke ich: wo wohl der
den ich liebe
mein Herz aufbewahrt

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Duisburger
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2002

Werke: 82
Kommentare: 2116
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Duisburger eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo JeanJenny,

ich m├Âchte mich Anbas Eindruck anschlie├čen.
F├╝r ein Gedicht ist das zu "erz├Ąhlt", enth├Ąlt zu viele "F├╝ssel".
Wenn du dein Wek als Gedicht verstanden haben willst, so solltest du es straffen, verdichten und dem Ganzen einen Rhytmus geben.

Nur ein bescheidener Vorschlag.

    Seit du mir dein Herz gegeben hast

    Bewahre es auf
    in einer Schublade
    im Badezimmer
    mit anderen N├╝tzlichen
    Kamm und Zahnb├╝rste
    und
    es riecht gut
    im Bad
    seit dein Herz dort weilt

    Manchmal frage ich mich
    ob dieser Platz
    der Richtige ist
    doch er passt
    als w├Ąre es
    gemacht daf├╝r

    Dann denke ich:
    wo wohl Jener
    den ich liebe
    das Meine aufbewaht?

Arbeite noch ein wenig daran.
Es ist romatisch und hat viel Potential.

lg
Uwe
__________________
Unter den Kastraten ist der eineiige K├Ânig (unbekannter Gas- und Wasserinstallateur).

Bearbeiten/Löschen    


serge gurkski
???
Registriert: Jun 2011

Werke: 51
Kommentare: 1182
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um serge gurkski eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
re: dein Gedicht

Teile die Auffassung meiner Vorleser:Interessantes Sujet, leicht suboptimal umgesetzt.

Seit du mir dein Herz gegeben hast Ich mag diese Zeile

bewahre ich es in einer Schublade auf
in meinem Badezimmer ein Nachklapp, wie mein Deutschlehrer zu sagen pflegte. Vieleicht: bewahre ich es in meinem
Badezimmer auf, in einer ...

zusammen mit anderen n├╝tzlichen Dingen
wie Schuhcreme und Zahnb├╝rste
und es riecht gut in meinem Bad
seit dein Herz dort ist Diese und die Vorg├Ąngerzeile mag ich sehr gerne.
Nur manchmal frage ich mich
ob das der richtige Platz ist daf├╝r daf├╝r ist ├╝berfl├╝ssig
aber es passt so gut hinein komma?
als ob es daf├╝r gemacht w├Ąre

Und dann denke ich: wo wohl der komma?
den ich liebe
mein Herz aufbewahrt

Gute Pointe.Schlusspunkt fehlt.


Hoffe, du kannst mit meinem Rot etwas anfangen.

Serge
__________________
Habe bonum animum. Plautus

Bearbeiten/Löschen    


JeanJeanny
Festzeitungsschreiber
Registriert: May 2001

Werke: 18
Kommentare: 17
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JeanJeanny eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Vielen Dank f├╝r eure Kommentare.

├ťber Duisburgers Vorschlag muss ich erst mal noch l├Ąnger nachdenken. Ich kann aber schon so viel sagen: Als mir das Gedicht in den Sinn kam, hatte ich durchaus auch schon einen Rhythmus im Kopf, den ich versucht habe umzusetzen. Mag sein, dass das wirklich ein eher "prosaischer" Rhythmus ist.


Serge:

Das mit dem "Nachklapp" stimmt, aber im Moment wei├č ich nicht so richtig, wie ich es besser machen k├Ânnte. Ich h├Ątte schon gern die Schublade vorm Badezimmer, weil das meiner Meinung nach mehr mit den Erwartungshaltungen bricht. (Ein Herz bewahrt man nicht in einer Schublade auf.)

Das mit dem "daf├╝r" ist sehr gut, das werde ich bei der n├Ąchsten ├ťberarbeitung rausnehmen.

Das Gedicht (oder wie auch immer man es nun nennen will) hat ├╝brigens, bis auf einen Doppelpunkt, keine Satzzeichen. Das soll so sein, deswegen fehlen auch die Kommata.


Liebe Gr├╝├če,
JeanJeanny

Bearbeiten/Löschen    


gareth
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Dec 2003

Werke: 132
Kommentare: 783
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um gareth eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo JeanJeanny,

ich denke, es ist ein h├╝bsches kleines Gedicht.
Aber nach einem starken Beginn verliert es sich in v├Âllig unn├Âtigen ├ťberlegungen und Fragen. Nach meiner festen ├ťberzeugung ist nach der dritten Zeile alles gesagt und vom Leser verstanden.

Seit du mir dein Herz gegeben hast

bewahre ich es in einer Schublade auf
in meinem Badezimmer
zusammen mit anderen n├╝tzlichen Dingen


Man will nat├╝rlich immer gerne mehr sagen, als nur 3 Zeilen, aber vielleicht denkst Du trotzdem mal dr├╝ber nach!?

Gr├╝├če
gareth
__________________
Wie h├Ąsslich ist ein schr├Ąges Treiben,
da lob ich mir mein tr├Ąges Schreiben.

Bearbeiten/Löschen    


arle
Routinierter Autor
Registriert: Feb 2004

Werke: 33
Kommentare: 410
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um arle eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hunnert Prozent, Gareth. Awwer so was von hunnert Prozent rischdisch!

Ach so, Jean: Sehr sch├Âne weiche Idee. Kompliment.
__________________
Am j├╝ngsten Tag, wenn die Posaunen schallen und alles aus ist mit dem Erdeleben, sind wir verpflichtet, Rechenschaft zu geben von jedem Wort, das unn├╝tz uns entfallen. - J.W. Goethe -

Bearbeiten/Löschen    


4 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!