Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
88 Gäste und 2 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Selbstbewusst
Eingestellt am 09. 01. 2009 13:49


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10343
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Selbstbewusst

Ein Raum, erst kĂŒrzlich ausgerĂ€umt,
erleichtert jetzt sich selber trÀumt.
Er fĂŒhlt, wie kantig seine Ecken
zu Nachbarsecken hin sich strecken.
Den Boden fĂŒhlt er bodenstĂ€ndig
nun unbefußt und unbehĂ€ndigt.
Die Decke schließt dies alles ein.
Wie schön ist es, ein Raum zu sein.

Er spielt verzĂŒckt mit seiner Leere,
es kommt ihm gar nichts in die Quere.
Doch raschelt hinter einer Latte,
der Raum erspĂŒrt es, eine Ratte.
"Wie wohnlich ist dies leere Zimmer!"
pfeift sie beglĂŒckt und bleibt fĂŒr immer.
Da hat der Raum sie dann umschlossen
und beide wurden Wohngenossen.



__________________
Der Mensch ist sich selbst das grĂ¶ĂŸte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Heidrun D.
Guest
Registriert: Not Yet

Liebe Vera-Lena,

dazu hat dich vielleicht mein Umzug inspiriert? *lĂ€chel - TatsĂ€chlich fĂŒhlen sich die Böden nun unbefußt, die WĂ€nde unbehĂ€ndigt an. - Bei mir kommt erschwerend hinzu, dass sich in der leeren Wohnung noch mein PC und das dazugehörige Telefon befinden. Da kommen mir die abenteuerlichsten Assoziationen.

Andererseits hĂ€lt natĂŒrlich meine punktuelle Anwesenheit die "Schadnager" zurĂŒck ...

Herzliche, doch erschöpfte GrĂŒĂŸe
Heidrun

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10343
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Heidrun,

das stimmt schon, Dein Umzug war der Anstoß zu diesem Text, aber der Inhalt ist ein psychologischer.

Die Essenz könnte man mit dĂŒrren Worten so ausdrĂŒcken: Erst wenn ein Mensch sich selbst nahekommt, sich selbst annimmmt und akzeptiert, was ihm in der heutigen hektischen Zeit oft verwehrt ist, da es im Ă€ußeren Bereich so viel zu bedenken und zu leisten gibt; also erst dann, wenn mal alles ausgerĂ€umt ist,dh. er sich fĂŒr eine Zeit mit sich selbst beschĂ€ftigen kann, weil ihn nichts mehr davon abhĂ€lt, sei es daß er einer physischen Krankheit ausgesetzt ist oder sich einen verlĂ€ngerten Urlaub leisten kann,dann erst, wenn er "ja" zu sich sagen kann, kann er auch "ja" zu anderen sagen, wer immer es sei und kann auch anderen etwas geben und etwas bedeuten.

Das beabsichtige ich mit diesem Text auszusagen.

Ich wĂŒnsche Dir, dass bald alles wieder in Deiner neuen Behausung an seinem Platze steht und Du Dich erholen kannst.

Danke, dass Du mir totz Umzugsstress geantwortet hast!

Alles Liebe und Gute in Deinem neuen Heim.
Herzliche GrĂŒĂŸe
Vera-Lena


__________________
Der Mensch ist sich selbst das grĂ¶ĂŸte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!