Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
250 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Seltsame Begegnung
Eingestellt am 29. 05. 2003 17:00


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Winfried Kerkhoff
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Feb 2003

Werke: 26
Kommentare: 45
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Winfried Kerkhoff eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wir hatten das Gef├╝hl, dass uns
etwas Einmaliges widerfahren,
dass unsere Leben eine Ewigkeitsbahn
geschnitten und darauf eingebogen waren.

Wir entfernen uns und
gehen doch aufeinander zu.
Wir sehen uns an und ahnen,
dass wir noch hundertmal
uns begegnen werden
und schon hundertmal
begegnet sind.

Alles ist verschwommen,
wie Tr├Ąume, wenn man erwacht.
Was wir am Tage ertr├Ąumen,
leben wir in der Nacht.

Die Kerze erlischt im leichten Wind.
Ich suche nach deiner Hand,
der Tisch ist leer.
Du bist gegangen. Wohin?
Du kamst, woher?
Wir werden uns wieder treffen, ich wei├č,
wir beide wandern auf einem Kreis.

__________________
Winfried Kerkhoff

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


egofrau
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Sep 2001

Werke: 60
Kommentare: 211
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um egofrau eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
sch├Ân

nur w├╝rde ich so rein aus dem bauch heraus, die erste strophe weglassen... irgendwie st├Ârt sie mich ein wenig. und der titel, seltsame begegnung...w├╝rde nicht vielleicht einfach nur "begegnung" reichen? ansonsten finde ich es sehr sch├Ân. Was wir am Tage ertr├Ąumen, leben wir in der Nacht... dieser satz gef├Ąllt mir besonders. ich hoffe, SIE begegnet dir wirklich :-)

liebe gr├╝├če
johanna
__________________
Erde mein K├Ârper, Wasser mein Blut. Luft mein Atem und Feuer mein Geist.

Danke Arupa

Bearbeiten/Löschen    


Winfried Kerkhoff
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Feb 2003

Werke: 26
Kommentare: 45
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Winfried Kerkhoff eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Ver├Ąnderung

Hallo liebe Johanna, danke f├╝r die W├╝nsche. Aber das Tempo auf dem Kreis ist ma├čgebend, und wenn der oder die eine r├╝ckw├Ąrts geht? Es ist ein Spiel, bei dem keine/r den Ausgang kennt.
Ich habe mir das Gedicht ohne 1. Strophe (Dein Vorschlag) durchgelesen. Es ist wirklich so verst├Ąndlich und lesbar, - aber ich m├Âchte die Ewigkeitsbahn nicht verlassen, und ich denke das Leben auf eine Ewigkeitsbahn einschwenken zu lassen, hat auch was f├╝r sich. Es hat f├╝r mich etwas Beruhigendes, Zuverl├Ąssiges, vielleicht auch etwas Wiederkehrendes, Hoffnungsvolles, Endloses. Vielleicht besonders, wenn man Einsamkeit sp├╝rt.
Danke Dir, dass Du ├╝berhaupt mal reingeschaut hast.
Herzlich Winfried
__________________
Winfried Kerkhoff

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!