Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92216
Momentan online:
425 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Feste Formen
Senryû - oliv
Eingestellt am 14. 05. 2010 11:46


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
MDSpinoza
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jul 2004

Werke: 197
Kommentare: 1253
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MDSpinoza eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Markige Worte
Hackenknallen am Morgen
Kasernenalltag
__________________
Lieber ein verführter Verbraucher als ein verbrauchter Verführer...

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


revilo
Häufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2008

Werke: 85
Kommentare: 6797
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um revilo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo, ich steh auf kurze Gedichte.Dieses kann man noch komprimieren:

Hackenknallende Worte
Kasernenalltag

LG revilo

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Ulrich,

wenn Du revilos Vorschlag übernimmst, ist es kein Senryu mehr, aber auch ich dachte sofort an die hackenknallenden Worte, weil da eigentlich schon alles drinsteht. Ich bin in Hörweite einer Kaserne aufgewachsen. Zum Glück nicht allzu nah dran, aber die Marsaillaise (ich wohnte in der französischen Besatzungszone Berlins) und den Zapfenstreich konnte ich doch täglich hören.

Ich finde es gut, dass Du dieses olivfarbene Thema hier mal in Worte bringst. Die Deutschen hatten, nach meinem Gefühl, schlicht und einfach vergessen, dass wir überhaupt eine Bundeswehr haben. Was sich da in manchen Kasernen abspielt, ist leider auch nicht so golden. Die Ausrüstung lässt, wie wir inzwischen wissen, an vorderster Front auch zu wünschen übrig.

Aber wir sollten unbedingt diese Männer und Frauen in unserem Bewusstsein haben, die immer damit rechnen müssen, ihr Leben zu verlieren.

Liebe Grüße
Vera-Lena


__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


7 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Feste Formen Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!