Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
329 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
September
Eingestellt am 30. 09. 2006 20:14


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Lonelysoul
???
Registriert: Mar 2006

Werke: 104
Kommentare: 203
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Lonelysoul eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil



September 2.Version


als die Tage
kürzer wurden

und der Regen
in unser Haus kam

suchte ein Schaudern
meine Hand

wie ein welkendes Blatt
im September






September


als die Tage
kürzer wurden
und der Regen
in unser Haus kam
suchte ein Schaudern
meine Hand
mit der Angst
eines
herbstlichen Morgens







__________________
Die Kunst ist eine Tochter der Freiheit (Friedrich Schiller)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


lapismont
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 223
Kommentare: 7558
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Lonelysoul,

wenn Du jetzt noch diese Angst beschreiben könntest...
Du magst vielleicht etwas damit verbinden, ich als Leser nicht.
Das ist schade, denn die anderen Verse sind sehr eindringlich.
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


NewDawnK
???
Registriert: Sep 2005

Werke: 156
Kommentare: 2423
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um NewDawnK eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Lonelysoul,

ich denke, Dein Text würde gewinnen, wenn Du das erklärende Wort "Angst" nicht explizit verwenden würdest.

als die Tage
kürzer wurden
und der Regen
in unser Haus kam
suchte ein Schaudern
meine Hand.

... ist sehr aussagestark, denn in diesen Zeilen wird die Emotion unterschwellig schon mitgeteilt. Meiner Ansicht nach ist jedes weitere Wort zu viel.

Liebe Grüße, NDK

Bearbeiten/Löschen    


Lonelysoul
???
Registriert: Mar 2006

Werke: 104
Kommentare: 203
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Lonelysoul eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil



Hallo ihr Zwei,

herzlichen Dank fürs kommentieren.
Ich habe lange über eure Vorschläge
nachgedacht und habe mich letztendlich
für NDK's Vorschlag entscheiden.

Lieben Gruß

Lisa
__________________
Die Kunst ist eine Tochter der Freiheit (Friedrich Schiller)

Bearbeiten/Löschen    


Otto Lenk
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2001

Werke: 620
Kommentare: 3361
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Otto Lenk eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

gut so!

alles liebe otto

Bearbeiten/Löschen    


heike von glockenklang
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 207
Kommentare: 2337
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um heike von glockenklang eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
hallo lonlysoul,

hier gefällt mir der zweite vers besser, obwohl beide verse mit sehr prägnanten worten arbeiten.
allerdings... versteh ich auch nicht die angst eines semptembermorgens, denn es ist vermutlich ein sehr individuelles gefühl, nicht aber ein allgemein bekanntes.
heike
__________________
Wenn das Leben dir einen Kinnhaken gibt, kühle dein Kinn und lass dich auf deinem Weg nicht beirren.
H Keuper-g /13.07.06

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!