Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92264
Momentan online:
458 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Sesam öffne dich
Eingestellt am 08. 12. 2004 21:11


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1029
Kommentare: 3099
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Sesam öffne dich


noch einmal
habe ich es erweckt
das Glitzern in deinen Augen
habe deinen tiefen Blick geschaut
um ihn schließlich
zusammen mit deinem Lachen
in ein Erinnerungsalbum zu kleben

ein letztes Mal
habe ich Abschied genommen
von deiner Nähe so vertraut
habe dich gebettet
in die Truhe meiner Schätze
die ich erst wieder öffne
wenn du einst das Zauberwort sprichst

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


mirami
Guest
Registriert: Not Yet

hallo perry,

gefällt mir sehr gut dein gedicht. traurig und sehnsuchtsvoll. ein wenig stolperte ich über das "einst" in der letzten zeile. ich verbinde “einst“ mit - vor langer zeit. wahrscheinlich weil es häufiger in diesem sinne gebraucht wird. eigentlich könnte man es auch ganz weglassen.
so oder so ... mich berühren deine zeilen.

lg
mirami

Bearbeiten/Löschen    


silverbird
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Feb 2003

Werke: 35
Kommentare: 251
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um silverbird eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

gefällt mir auch sehr gut lieber Perry. Einzig das "einst" scheint mir nicht so passend. Klingt es altmodisch, wenn du "dereinst" schreiben würdest?
Mit liebem Gruss
silver
__________________
es gibt immer Lichter in der Nacht, auch wenn die Augen sie erfinden müssen.
John Steinbeck

Bearbeiten/Löschen    


Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1029
Kommentare: 3099
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo mirami,
schön dass Dir mein kleines Abschiedsgedicht gefällt. Das „einst“ bezieht sich auf eine ferne Zukunft, aber man könnte es auch weglassen. Danke fürs Gedankenmachen und LG
Manfred

Hallo silver,
das Gedicht beschreibt einen Abschied für immer, deshalb ist das „einst“ unbestimmt gemeint. Dereinst klingt mir tatsächlich etwas zu altmodisch. Trotzdem Danke für die Anregung und LG
Manfred

Bearbeiten/Löschen    


silverbird
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Feb 2003

Werke: 35
Kommentare: 251
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um silverbird eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

so gesehen passt es absolut.
LG silver
__________________
es gibt immer Lichter in der Nacht, auch wenn die Augen sie erfinden müssen.
John Steinbeck

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!