Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92277
Momentan online:
528 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Sex? Nicht der Mühen wert!
Eingestellt am 11. 06. 2001 12:52


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Botschafter
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Apr 2001

Werke: 26
Kommentare: 27
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Er sei nicht zu kurz, hat sie gesagt. Zu klein auch nicht. Nur irgendwie zu schlapp. Was meint sie nur damit?
Seit dreissig Jahren hole ich mir jeden Tag vom „Schlappen“ einen runter; manchmal auch zwei oder drei. Funktioniert hat’s noch immer.
Auf die Länge komme es doch nicht an, das sei erwiesen, pflege ich in solchen Situationen zu begegnen. Habe sie auch nicht behauptet, aber hart, hart müsse der Kleine sein. Das würde schon gehen, versprach ich ihr. Und es ging auch. Bei mir auf jeden Fall. „Du warst nicht mal drin“, sagte sie zickig. „Natürlich war ich drin. Ich fühlte doch, wie es warm war!“

Wir müssten reden, sagte sie darauf und begann umgehend, mich zu kritisieren. Noch bevor ich zu Worte kam, hatte sie ihre Sachen gepackt und die Wohnung verlassen.
Nun sitze hier auf meinem Bett, nackt, allein mit meiner Zigarette. „So eine Schlampe!“ Was sollte das heissen „unbefriedigt“? Ich muss auch selbst zusehen, dass ich auf meine Kosten komme. Und dann das Gesäusel von wegen Zärtlichkeit. Haben Sie mal eine Woche lang täglich acht Stunden ohne Handschuhe auf dem Bau gearbeitet und danach zärtlich einen Silikonbusen gestreichelt? Das scheuert jedes Polster durch, garantiert. Wenn ich das Wort „streicheln“ nur schon höre! Ich geh' doch nicht hin und betatsche eine Frau, nur damit sie mir beim Gleichtun vorwerfen kann, mein Bauch sei zu dick.
Ich wolle eh nur Sex von ihr, hat sie mir an den Kopf geworfen. Als ob sich die Mühen gelohnt hätten. Da leg ich doch eher selbst Hand an, bevor ich für eine Minute Vergnügen eine Stunde Gemecker auf mich nehme. Meine Badetücher sollten sie mal sehen. Einige könnte ich schon als Spanplatten verkaufen. Vielleicht tu ich das sogar und geh' mit dem Geld mal wieder ordentlich in den Puff.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Botschafter
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Apr 2001

Werke: 26
Kommentare: 27
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Antwort auf Fusions-Angebot

Hallo Sucher

Da staunt der Geschäftsführer. Kaum habe ich die Spanplatten-Handlung gegründet, will auch schon jemand fus(el)ionieren.

Werde mir die Sache aber gründlich überlegen, weil ich selbst etwas zweifle, ob mein Geschäft Zukunft hat.

Entscheidend wird auch sein, wie geniessbar der Fusel ist, den du mir in die Botschaft mitbringst.

Gruss

Botschafter

Bearbeiten/Löschen    


Lady Darkover
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Jun 2001

Werke: 113
Kommentare: 215
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Lady Darkover eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Botschafter,

schmunzel, schmunzel.
Du hats mich echt zum Lachen gebracht. Deine kleine Exkursion hat mir gut gefallen.

Lady Darkover

Bearbeiten/Löschen    


Botschafter
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Apr 2001

Werke: 26
Kommentare: 27
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Vielen herzlichen Dank

Hallo Lady Darkover

Zu hören, dass ich jemanden zum Lachen gebracht habe, ist für mich das schönste Kompliment.

Vielen Dank.

Lord Botschafter ;-)

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!