Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
84 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Showdown an der Waterkant
Eingestellt am 21. 10. 2010 11:07


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
plotzn
Routinierter Autor
Registriert: Aug 2010

Werke: 38
Kommentare: 172
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um plotzn eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Auf keinen Fall
w├╝rde er sich nach ├ťbersee
verschiffen lassen! Mit gesenktem
Kopf und scharrenden Hufen wartete
Zuchtbulle Zentaurus am Verladehafen.
Bullauge in Bullauge stand er dem Ozean-
riesen gegen├╝ber. Die Hafenarbeiter fragten
sich gerade, wer von den beiden als Erster
seine gewaltigen H├Ârnern benutzen w├╝rde.
Da raste Zentaurus pl├Âtzlich schnaubend
auf die dampfenden Schornsteine zu.
Lesen Sie in der n├Ąchsten Folge,
wie ein auf dem Landungssteg
ausgerollter Teppich zum
roten Tuch wurde.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Pelikan
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo, Stefan, ich finde diesen Text stimmig und durch
die Spielerei mit den Worten "Bullauge/H├Ârner" ergibt sich eine Komik. Bullauge um Bullauge empfinde ich auch nicht als st├Ârend, denn dass der Stier zwei Bullaugen hat ist ja klar,
doch er hat eben "sein Bullauge aufs Schiffsbullauge" geworfen. Es gibt doch die Redewendung: Er hat ein Auge auf etwas geworfen, was ja nicht bedeutet, dass es ein Auge ist, sondern dass er seinen Blick auf etwas warf. Und dass ein Schiff mehrere Bullaugen hat, ist ja auch klar, aber der Bulle schaute eben auf eines, denn alle konnte er ja wohl
nicht gleichzeitig fixieren Tja und auch das mit den
Schiffsh├Ârnern und den H├Ârnern des Bullen leuchtet sofort ein, da braucht man nicht unbedingt viel sich bem├╝hende Fantasie. Die einen tuten, die anderen lassen bluten,
wenn sie zuschlagen. Ich finde das hier ist eine charmante
und witzige Spielerei mit Worten und Begriffen und f├╝r meine
Begriffe voll gelungen. Der Abschlu├č mit dem roten
Teppich ist auch eine humorvolle Kr├Ânung des Ganzen.
Herzliche Gr├╝├če, Irene
P.S. Humor muss nicht immer auf die Schenkel schlagen.
Es gibt solchen und solchen...

Bearbeiten/Löschen    


Marlene M.
Guest
Registriert: Not Yet

feine Wortspieleri in grafisches Bullauge gedr├╝ckt.
F├╝rmich eine perfekte Satire, lieber stfan.
LG von Marlene

Bearbeiten/Löschen    


8 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!