Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92228
Momentan online:
344 Gäste und 21 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Sichtbar
Eingestellt am 05. 11. 2006 22:26


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Anna Grian
Hobbydichter
Registriert: Nov 2006

Werke: 1
Kommentare: 2
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Anna Grian eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Sichtbar (I.)

Ab und zu gef├Ąllt es mir Spiegelblicke zu erhaschen, Fenster funkeln zur├╝ck und Auslagen fangen Wassertropfen ein. Glitzernd kondensieren einzelne Augenblicke und rufen Worte wach, die durch G├Ąnge hallen und an T├╝ren r├╝tteln.
Es gef├Ąllt mir auch zu schlafen. Aber nicht im Glassilberschein. Dort lasse ich Wortkugeln perlen und Gesichter verwischen. Da schneiden Lichterketten lange Risse in Asphaltg├Ąrten, Gr├Ąben die mit Wasser zu f├╝llen sind, damit in ihnen weiteres Spiegelleben keimt.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Anna Grian
Hobbydichter
Registriert: Nov 2006

Werke: 1
Kommentare: 2
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Anna Grian eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Sichtbar (II.)

Manchmal tr├Ąume ich diesen kleinen Muscheltraum. Ich liege auf dem Grund des Teiches und das Wasser umspielt mich leise, mein Atem formt Blasen und mein Ohr gurgelt einen Klang. Ich erinnere mich an Glitzerlichter und freundliche Plapperm├╝nder. Wie Insekten flirren sie vor mir her, teilen Grussworte aus und ├Ąrgern sich ├╝ber allerlei ├ärgerlichkeiten.
Gut liege ich auf dem Grund des Teiches. Das verlangsamt die Flirrfl├╝gel und l├Ąsst mich rasten.

Einmal habe ich mich an die Oberfl├Ąche gewagt und war erstaunt und auch entz├╝ckt - soviel an H├Ąsslichkeit h├Ątte ich nicht erwartet!
Wie eine Kiste, die aufspringt und ihren Inhalt ├╝ber B├Âden und Treppen ergiesst, so sehr war ich ├╝berw├Ąltigt. Meine H├Ąnde klatschten unaufh├Ârlich und meine Stimme wollte schreien und lachen. Zum Gl├╝ck hatte ich etwas Teichgrund und Blasenatem in meinen Rachen gepackt, so erstickte sich das Lachen zu Grussworten, nur das Klatschen blieb.

Wie kleine Wirbeltropfen durchstrichen Grussm├╝nder die Spiegelwelt, unaufh├Ârlich plappernd und klappernd. Ihre Rauschgew├Ąnder predigten Sonnenschein und Angst, sie mochten trockenes Gras und Waldlichtungen. Ihre Blicke klebten sich auf meine Klatschh├Ąnde und schimpften mich ein Teichwesen und eine Treppenkiste. So sehr ich auch den Atem anhielt, ihre Worte schlangen sich dennoch um mein Gesicht und liessen meine Nasenfl├╝gel zittern und zucken.

Endlich freigek├Ąmpft warf ich mich ├╝ber Lichtungsb├Âden und suchte mir einen Muscheltraum. Der Gurgelklang liess meine Augen neue Spiegelblicke erhaschen und froh nach neuem Atem ringen.

Bearbeiten/Löschen    


DorisS
Hobbydichter
Registriert: Nov 2006

Werke: 1
Kommentare: 10
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um DorisS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Anna,

es ist wirklich schwer, etwas zu deinen Texten zu sagen. Das liegt daran, dass mir der Zugang dazu sehr schwer f├Ąllt.
Zum einen sind da Ausdr├╝cke drin, die mir nichts sagen, unter denen ich mir nicht einmal etwas vorstellen kann (Glassilberschein, Grussm├╝nder...).
Zum anderen ist f├╝r mich dieses umspannende Bild des Muscheltraums im zweiten Teil nicht schl├╝ssig. Da ist jemand froh, in der Unterwelt zu leben, taucht auf, und sucht dann nach einer "neuen" Unterwelt. Finde ich sehr schwer zu verstehen.
Sch├Ân fand ich dagegen, die H├Ąsslichkeit der Oberwelt als etwas Entz├╝ckendes und Spannendes zu beschreiben, denn das ist es, was das Leben ist, in all seinen Schattierungen und mit all seiner H├Ąsslichkeit.
Ich versuche vor allem zu verstehen, was du mir sagen willst, aber ich erkenne die Intention deiner Texte nicht. Und ich glaube, genau da ist der Knackpunkt.

Ich wei├č, das ist nicht sonderlich hilfreich.

Liebe Gr├╝├če,

Doris

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Kurzprosa Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!