Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
59 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Sie über sich
Eingestellt am 04. 01. 2012 07:28


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
herbstzeitlosen
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Dec 2011

Werke: 3
Kommentare: 2
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um herbstzeitlosen eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Sie über sich

Elementarteilchen
weiblich

Dasein häufig
sinnfrei zweckgebunden

verstrickt im Netz
virtueller Freiheit

voll Sehnsucht
suchsüchtig
__________________
(c) herbst.zeitlosen

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


AchterZwerg
Guest
Registriert: Not Yet

Herzlich willkommen auf Lupinien, Herbstzeitlose!
Du lieferst uns einen interessanten Einblick in eine weibliche Existenz, die wohl nicht glücklich zu nennen ist. - Ich finde das Gedicht gut, halte nur den letzten Vers für entbehrlich. - Die ganze Sehnsuchtsschiene ist leider ziemlich ausgereizt. Zudem ist sie doch schon in der Suchsucht enthalten. - Im Ungereimten finde ich auch allzu große Regelmäßigkeit (Aufteilung in Strophen) eher hinderlich:

quote:
Sie über sich

Elementarteilchen
weiblich

Dasein häufig
sinnfrei zweckgebunden

verstrickt im Netz
virtueller Freiheit

suchsüchtig

?
Der ganze Rest gefällt mir sehr.
Schöne Grüße
der 8.

Bearbeiten/Löschen    


herbstzeitlosen
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Dec 2011

Werke: 3
Kommentare: 2
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um herbstzeitlosen eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Sie über sich

Liebe 8.,

dank dir für die freundliche Begrüßung und deinen ausführlichen Kommentar. Ich habe ihn bedacht, möchte aber doch an der ursprünglichen Form meines Textes festhalten und auch die beiden letzten Zeilen so stehen lassen.
Sicherlich ist das Wort Sehnsucht ausgereizt, und man sollte es sparsam verwenden. Aber gerade in der Doppelung am Schluss meines Textes, im doppelten Wort- und Sinnklang, ist es mir "lieb".

Schöne Grüße von einer, die trotzdem für jede Anmerkung dankbar ist und gerne dazu lernt.

Monika
__________________
(c) herbst.zeitlosen

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!