Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92210
Momentan online:
206 Gäste und 5 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Sieh mich an
Eingestellt am 18. 09. 2004 21:06


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
joyce
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Jun 2004

Werke: 49
Kommentare: 69
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um joyce eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Sieh mich an

Du nimmst meine Angst an die Hand
wie ein trotzendes Kind.
Streichst ihr das struppige Haar aus der Stirn
zeigst mir ihr Gesicht.

Getrocknete Tr├Ąnen
lie├čen auf den schmutzigen Wangen
Landkarten liegen.
Nachtaugen wollen mir entfliehen.

Nur z├Âgernd hebe ich den Blick
ber├╝hre das Balg
das meins sein soll.
Nur langsam erkenne ich
sp├╝re den Scho├č
aus dem auch ich entstand.

Jetzt gibt es kein Zur├╝ck
kein Fliehen mehr
und unter meinen Fingern
f├╝hle ich das Weichen
der Furcht.



┬ę by Joyce 09 - 04



__________________
Du musst das Leben nicht verstehen,dann wird es werden wie ein Fest.Und lass dir jeden Tag geschehen so wie ein Kind im Weitergehen von jedem Wehen sich viele Bl├╝ten schenken l├Ąsst. (Rainer Maria Rilke)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Dorothea
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Jul 2004

Werke: 33
Kommentare: 294
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Dorothea eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Dem eigenen Schrecken ins Antlitz schauen?

Hallo joyce,

erst dachte ich, ich hab's verstanden, und es beeindruckte mich im positiven Sinn wegen seiner Eindringlichkeit.
Doch wegen Strophe 3 bin ich doch unsicher geworden.

Nur z├Âgernd hebe ich den Blick
ber├╝hre das Balg
das meins sein soll.

Nur langsam erkenne ich
sp├╝re den Scho├č
aus dem auch ich entstand.

Welches Balg ist denn gemeint, und inwiefern stammt lyr. Ich aus demselben Scho├č? Vielleicht bin ich ja wirklich auf der Leitung, aber ich w├╝rd's gern verstehen!
Liebe Gr├╝├če
__________________
Dorothea Gebauer
----------------------
Sein ist mehr als Haben.

Bearbeiten/Löschen    


Urbinia
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Joyce, ich denke, dass "Balg der Angst,welches sie ja oben schon mal als"trotzendesKind"bebildet hat.
Ich finde es stimmig.dass man seiner Angst entgegentreten muss und sie nur so bezwingen kann,dass man aber auch jemanden haben sollte, der einen an die Hand nimmt ( h├Ąlt?) , das geht f├╝r mich daraushervor..
Auch ein gewisses Erstaunen, dass man diese Angst in sich ( Scho├če)beherbergt, oder sogar geboren hat..-das sagt es f├╝r mich-ein schwieriges Thema,aberauch einwichtiges-Angstkann einen ganz sch├Ân zu schaffen mahen.liebe gr├╝├čean Joyce und Dorothea von urbinia

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!