Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92253
Momentan online:
254 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Signale aus dem All
Eingestellt am 04. 06. 2001 20:08


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2248
Kommentare: 11067
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Signale aus dem All
(TER) Wie bereits in der Tagespresse gemeldet, wurde die Übertragung des LĂ€nderspiels USA-Deutschland kĂŒrzlich fĂŒr wenige, aber entscheidende Minuten unterbrochen, weil der Verantwortliche von ZDF auf dem Klo saß. Glauben Sie etwa diese BegrĂŒndung?
Die Ursache liegt tiefer. Professor Knacks Obrunock empfing in der gleichen Zeit einen einzelnen Piep-Ton mit einer Frequenz von 440 Hz und in einer LÀnge von 1,749±4 Sekunden.
In diesen Sekunden schlief der Mitarbeiter (nennen wir ihn Karl Meier) auf der Toilette ein. Sein Schlaf aber erwies sich alles andere als trivial, zumal er sich an seine Handlungen wĂ€hrend seines Schlafes nicht erinnern konnte, als er erwachte – TrĂ€ume sind interessanter, als die Wirklichkeit, da sie der RealitĂ€t nĂ€her kommen – sein Schlaf war das Ergebnis eines ungewöhnlichen Wirkens der galaktischen XoX, welche sich erstmals bis zur Erde vorgewagt hatten, um diese zu besuchen. Der Piepton wurde endlich entschlĂŒsselt, hierzu trug maßgeblich Professor BrBlblix bei. Der Text lautete einfach: Hunger. Hunger. Hunger. (In dreifacher Wiederholung.)
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


La Luna
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 19
Kommentare: 646
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um La Luna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
HÀÀ???

Hallo Bernd,

ein interessantes Geschichtchen, das du da zusammengewerkelt hast.
Also Phantasie hast du ja, das muss man dir lassen.
Doch was du wirklich mit deinem Text ausdrĂŒcken willst, ist mir leider ein RĂ€tsel.

Magst du es mir erklĂ€ren - aber bitte fĂŒr Doofe, ja?


Liebe GrĂŒĂŸe
Julia

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2248
Kommentare: 11067
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

HÀÀ?? ist die Kurzform fĂŒr: Ich habe nicht völlig alles kapiert, bitte wĂŒrdest Du es erklĂ€ren, damit ich sehe, ob es an dir oder an mir liegt.

---

Die Meldung entstammt wharscheinlich einer Parallelwelt und war dort streng geheim.
Bei der Übertragung des LĂ€nderspiels handelt es sich Wahrscheinlich um das Blaseballspiel der Pokalsieger.
Der Verantwortliche Mitarbeiter von ZDF (zentrales Datenfernsehen) hattte wahrscheinlich zu viel Pflaumenmus gegessen. Er ist glĂŒcklich verheiratet und besitzt einen Garten. Man sollte danach nicht soviel Minzeralwasser trinken. Er wurde jedenfalls nicht entlassen, sondern sortiert jetzt Bonbonpapier im Zentralarchiv.

Der berĂŒhmte Piep-Ton hat nichts zu tun mit dem gleichnamigen Baustoff, sondern ist eine spezielle Neuentwicklung zur NachrichtenĂŒbertragung ĂŒber kosmische Entfernungen. Mit Piepen und Ton hat das alles nichts zu tun, aber in unserer Sprache gibt es keine geeigneten Worte um das tatsĂ€chlich adĂ€quat zu ĂŒbersetzen. (siehe auch: Paradox von Whorff und Sapir)

Ein wesentlicher Bestandteil ist die Verwischung von Traum und RealitÀt. RealitÀtsgewinn durch TrÀumen, ich trÀume, also bin ich. Bekannt ist auch das Sprichwort: Du trÀumst wohl?

XoX ist eine besondere Zivilisation oder Zivilisationsstufe.

Die Übersetzung des Textes mit "Hunger, Hunger, Hunger!" geht zurĂŒck auf BrBlblix.

Andere sagen: "Wo bleibt nur das verdammte FrĂŒhstĂŒck?"

LaLuna, viele freundliche GrĂŒĂŸe sendet Bernd, der auch nicht mehr weiß.
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


La Luna
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 19
Kommentare: 646
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um La Luna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Aha?!?


Hallo Bernd,

ich kann zwar nicht gerade behaupten, dass deine Antwort aufklĂ€renden Charakter hat, aber du hast damit zumindest erreicht, dass ich vor Lachen fast vom Hocker kippte - also....gut, dass wir drĂŒber geredet haben.

By the way.....vielleicht solltest du mal drĂŒber nachdenken, diese Antwort als neuen Beitrag zu posten, denn sie ist mindestens so gut, wie der, aus dem sie sich ergab.


Liebe GrĂŒĂŸe
Julia

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2248
Kommentare: 11067
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Julia,

Whorf und Shapiro sind Linguisten. Ihre Namen tauchen in den unterschiedlichsten Schreibweisen auf.
Sie behaupten, daß man nur denken kann, was in der Sprache verankert ist. Die Sprache habe wesentlichen Einfluß auf die Denkweise und die Erkenntnis.

Unter folgenden URL findest Du nÀheres (leider nur in Englisch).

Hier klicken

Hier klicken

Im deutschen Internet-Bereich gibt es fast nichts dazu, und es ist nichts ernsthaftes zu finden.

... the language we use to some extent determines the way in which we view and think about the world around us.

Die Sprache bestimmt bis zu einem gewissen Grade unsere Weltanschauung und den Weg, in dem wir ĂŒber die umgebende Welt nachdenken.

...

Hieraus auch ergeben sich die sehr unterschiedlichen Übersetzungen in meinem Artikel. (Hunger, Hunger, Hunger ...)

Jeder Beitrag ist Teil des Ganzen und eigenstÀndig.

Also: es ist ein ernster Spaß.

Viele GrĂŒĂŸe von Bernd



__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!