Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92272
Momentan online:
486 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Silberne Sterne
Eingestellt am 21. 04. 2001 01:33


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Jasmin
Autorenanwärter
Registriert: Sep 2000

Werke: 141
Kommentare: 1135
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Silberne Sterne

Silberne Sterne streu mir ins Haar
die Trauer wegzublasen fort
Blumen aus Seide zu Füssen wirf mir
den Kummer wegzustreichen jetzt

Silberne Perlen küss in meinen Mund
den Schmerz der Worte zu stillen
Tränen aus Eis schmilz mir dahin
das Leid der Sehnsucht zu tilgen

Silberne Herzen mal in den Sand
den Gram nagend tief zu vergraben
Schaumkrone aus Gold wirf in die Luft
meine Qual für Momente zu verringern


__________________
Jasmin

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


necro butcher
Hobbydichter
Registriert: Jan 2001

Werke: 0
Kommentare: 29
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Ja ich weiss. Ich werde es ganz vorsichtig mit mir tragen. dann hat es keine Risse und hält vielleicht ewig.

Bearbeiten/Löschen    


Jasmin
Autorenanwärter
Registriert: Sep 2000

Werke: 141
Kommentare: 1135
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
lieb

du bist einfach lieb. das ist alles.
__________________
Jasmin

Bearbeiten/Löschen    


Ralph Ronneberger
Foren-Redakteur
Autor mit eigener TV-Show

Registriert: Oct 2000

Werke: 64
Kommentare: 1400
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ralph Ronneberger eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Seht die Sterne silbern funkeln,
und Jasmin, sie singt im Dunkeln
ihr gar ach so traurig Lied.
Schmerzhaft zieh'n in mein Gemüt
Wehmut, Schmerz und Zorn hinein,
wissend, so werd ich nie sein.
Werd solch Gedichte niemals schreiben.
Kein Talent - drum laß ich's bleiben.

Immer wieder, wenn ich mich in das Reich der Poeten begebe, beschleichen mich derartige Gefühle. Ich bin zu dämlich, solche Poesie, wie in deinem Gedicht hier, selbst zu empfinden und aufzuschreiben. Aber erlaubt mir, ihr Poeten, sie einfach schön zu finden.

Gruß Ralph
__________________
Schreib über das, was du kennst!

Bearbeiten/Löschen    


Jasmin
Autorenanwärter
Registriert: Sep 2000

Werke: 141
Kommentare: 1135
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Talent?

Hallo Ralph,

vielen Dank fuer deine lieben Worte. Ich weiss wirklich nicht, ob ich Talent habe, aber sicher habe ich oft sehr intensive Gefuehle, die sich in Bildern ausdruecken.

Dass du daemlich bist, finde ich ueberhaupt nicht. Dein Gedicht "Muehle" gefaellt mir, vor allem formal hast du das gut hingekriegt und es ist auch Humor darin, der mir in meinem ewigen Weltschmerz, zumindest beim "Dichten" meistens abhanden kommt. Bitte, lass dich nicht "entmutigen", schreibe weiter, ich hab mich wirklich gefreut, als ich dich hier unter Poesie entdeckte, weiss ich doch, dass du eigentlich kein grosses Interesse dafuer hast. Und in einem Gedicht kann man eben Stimmungen und Gefuehle des Moments ausdruecken, was bei einer Kurzgeschichte nicht geht.

Liebe Gruesse

Jasmin





__________________
Jasmin

Bearbeiten/Löschen    


Ralph Ronneberger
Foren-Redakteur
Autor mit eigener TV-Show

Registriert: Oct 2000

Werke: 64
Kommentare: 1400
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ralph Ronneberger eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Jasmin,

herzlichen Dank für dein wunderbar weiches Pflaster, das du mit einfühlsam tröstenden Händen auf meine ach so wunde Seele gelegt hast. ;-))
Nee, mal im Ernst. Meine Mühle hat schon ein paar Jährchen auf dem Buckel. Es gab mal ne Zeit, da schrieb ich recht gern so etwas. Ob ich mich noch einmal umstellen kann, weiß ich nicht. Vielleicht probiere ich es mal - irgenwann. Bis dahin lese ich noch ein wenig.

Liebe Grüße
Ralph
__________________
Schreib über das, was du kennst!

Bearbeiten/Löschen    


Jasmin
Autorenanwärter
Registriert: Sep 2000

Werke: 141
Kommentare: 1135
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Mut Gefuehle zu zeigen...

Hallo Ralph,

es gehoert sicher Mut dazu, Gefuehle auszudruecken und auch noch zu veroeffentlichen. Fuer eine Frau ist es vielleicht einfach, von silbernen Sternen und Traenen zu schreiben. Ein Mann hat auch Angst, sich laecherlich zu machen und dann als Weichei oder Weichspueler ausgelacht zu werden. Ich finde das eigentlich schade, weil ich persoenlich davon ausgehe, dass Maenner genau so verletzlich sein koennen. Sie versuchen nur, es zu verstecken.

Liebe Gruesse


__________________
Jasmin

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!