Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
394 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Sinngedicht
Eingestellt am 20. 04. 2011 22:16


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Charmaine
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Feb 2011

Werke: 10
Kommentare: 128
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Charmaine eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Einbildung fliegt auf
umsegelt die Stirn

Meisterstück graviert
ins Blatt Papier:

Sprachgehülse
wortbefruchtet

hirnentwichen
literarisches Gestirn
.


__________________
Dann eines Tages regt sich dieser gebrechliche Leib in Gottes Bauch. (Marguerite Duras)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Karl Feldkamp
Routinierter Autor
Registriert: Aug 2006

Werke: 850
Kommentare: 4772
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Karl Feldkamp eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Charmaine,
dein Gedicht gefällt mir. Die Bilder sind weitgehend gelungen.
Allerdings wirkt dein Gedicht - bis auf die erste Strophe - ein wenig statisch, da du kaum Verben benutzt hast.
Ich schlage dir vor, es noch etwas zu beleben...
Herzliche Grüße
Karl

__________________
Bei jedem Irrtum hat die Wahrheit eine neue Chance.

Bearbeiten/Löschen    


Karl Feldkamp
Routinierter Autor
Registriert: Aug 2006

Werke: 850
Kommentare: 4772
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Karl Feldkamp eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Charmaine,
eigentlich sagt deine Strophe
"Sprachgehülse
wortbefruchtet"
deutlich etwas über dein Gedicht aus. Es sind geronnene Wortgebilde, die befruchtet werden sollten.
Mehr Mut zur Lebendigkeit wünsche ich deiner lyrischen Sprache
Gruß
Karl




__________________
Bei jedem Irrtum hat die Wahrheit eine neue Chance.

Bearbeiten/Löschen    


Karl Feldkamp
Routinierter Autor
Registriert: Aug 2006

Werke: 850
Kommentare: 4772
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Karl Feldkamp eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Charmaine,
dass du weinige Worte machst finde ich eher sympathisch. Auch das Ver- und Enthüllen ist es nicht. Es ging mir um mehr Lebendigkeit: Graviere ein Meisterstück ins Blatt Papier, befruchte Sprachgehülse mit Worten ... oder so ähnlich.
Herzliche Grüße
Karl
__________________
Bei jedem Irrtum hat die Wahrheit eine neue Chance.

Bearbeiten/Löschen    


Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1029
Kommentare: 3097
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Charmaine,

lyrisch zu verdichten ist immer ein guter Ansatz, die Vorgehensweise dazu ist vielfältig. Ich verzichte gern auf Artikel und vor allem Adjektive, Letzteres gibt dem Leser die Möglichkeit seine eigenen Bilder zu malen.
Negativ ist mir aufgefallen, dass du die Bildern gern "intelektuell" überfrachtest. Z.B. wirkt

"Sprachgehülse
wortbefruchtet

hirnentwichen
literarisches Gestirn"

auf mich zu konstruiert bzw. gewollt.

LG
Manfred

Bearbeiten/Löschen    


4 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!