Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92277
Momentan online:
511 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Sisyphos - der Rebell
Eingestellt am 21. 10. 2007 19:58


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Odilo Plank
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2007

Werke: 58
Kommentare: 295
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Odilo Plank eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Sisyphos - Sein Name ist Vorzeichen: ein Schlaumeier - ein ├╝beraus Weiser - je nach Betrachtungsweise...
Aus der Sicht der G├Âtter ist er ein Oberschlauer!
Auszug aus seinem S├╝ndenregister:
Er habe den Thanatos, den Tod, gefesselt, so dass dem Hades die Kundschaft zeitweise ausgegangen sei. Gesch├Ąftssch├Ądigung. Der Kriegsgott - wer sonst - habe den ├ärmsten befreien m├╝ssen.
Er habe sich nach seinem Ableben Urlaub aus dem Schattenreich erschlichen und den R├╝ckkehrtermin schuldhaft verstreichen lassen. Merkur musste ihn holen.
Zwei G├Âtter: Anfahrtpauschale. Arbeitszeit...
Er habe dem Vater einer von Zeus verf├╝hrten Tochter den Namen des Verf├╝hrers verraten. - Da liegt der Felsblock bereit!

Er muss den riesigen Stein mit all seiner Kraft einen Berg hinaufw├Ąlzen. Und wenn er gl├╝cklich oben ist, entgleitet ihm der Brocken - und rollt wieder hinunter.
Dann steigt er hinab, atmet ein wenig auf; aber er wei├č: Gleich geht die Schinderei von neuem los, immer wieder von neuem. Ewig.

Liebe zum Leben, Hass auf den Tod, Verachtung der G├Âtter: Der Mann ist mir ungeheuer sympathisch!

Ein wirklicher Schlaumeier k├Ânnte ja jetzt zur Patentl├Âsung raten: Der Stein geh├Ârt eben an den Fu├č des Berges, nicht auf den Gipfel. Er soll ihn doch dort lassen, wohin er gerollt ist. Punkt - Schluss - aus. Aber er packt seine Last an, von neuem.
Und das soll ein weiser Mann sein?
Fest steht, er wei├č nicht, was dann hinterherkommt. Denen da oben wird schon etwas einfallen. Jede Bl├Â├če eines Opfers befl├╝gelt sie neu. Er hat keine L├Âsung zur Hand, die nachhaltig ├Ąndert. Er macht weiter!

Das ist das Schicksal der Rebellen. Sie sind tapfer, stark, begehren auf; sie sind ungeheuer leidensf├Ąhig - aber sie ├Ąndern nichts.

Albert Camus schreibt in seinem netten Essay: "Der Kampf gegen Gipfel vermag ein Menschenherz auszuf├╝llen. Wir m├╝ssen uns Sisyphos als einen gl├╝cklichen Menschen vorstellen."
M├╝ssen wir?
__________________
Odilo P.
"Wer ├╝ber sein Leid spricht, tr├Âstet sich bereits." A. Camus

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


4 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Kurzprosa Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!