Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
368 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
So eine Pflanzerei
Eingestellt am 13. 04. 2006 09:12


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
hwg
???
Registriert: Dec 2003

Werke: 53
Kommentare: 42
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um hwg eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Otto ist total verblüfft. Seine zehn Zimmerpflanzen plus Kaktus erwarten persönlichen Zuspruch. Sie haben Gefühle, verfügen über ein gewissen Maß an Gedächtnis und – wenn’s drauf ankommt – über telepathische Fähigkeiten. Jedenfalls hat Otto das in einer Illustrierten gelesen. Seitdem fühlt er sich als Single nicht mehr allein in seiner Wohnung. Ihn überkommt das beklemmende Gefühl, seine Zimmergenossen beobachten ihn unablässig. Otto beginnt mit seinen Pflanzen zu sprechen, zuerst mit dem sensiblen Philodendron. „Ich kann dich gut leiden und finde dich hübsch“, sagt Otto leise und kommt sich nicht ganz richtig im Kopf und außerdem verlogen vor. So furchtbar hübsch ist der Gute gar nicht. Dann ist die Dieffenbachia picta dran. Sie hat Zuspruch besonders nötig. Für ihre Länge ist sie äußerst dürftig beblättert. Anfangs verschwieg Otto seiner Umgebung, dass er mit den botanischen Geschöpfen spricht. Doch als er der Illustrierten entnahm, dass auch die englische Königin mit ihren Gemüsepflanzen redet, gab er es ebenfalls zu. Inzwischen palavert Otto mit allen zehn, einschließlich Kaktus, fließend und ohne Hemmungen. Schimpfen vermeidet er, obwohl in der Kaktus schon mehrmals gestochen hat. Körperliche Angriffe auf seine lieben Pflänzlinge sind für ihn inzwischen völlig passé. Gelbe Blätter knipst er nicht mehr ab, sondern er wartet, bis sie verrunzelt von alleine abfallen. Besondere Vorsicht ist auch beim Philodendron bipinatifidum geboten! Nicht reizen! Sehr sensibel! Bis vor kurzem spielte Otto den Pflanzen zuliebe Radiomusik, auch wenn er nicht daheim war. Das hat er jedoch aufgegeben. Was nützt ihnen schließlich der Radetzkymarsch? Und was der Donauwalzer? Obwohl Otto bemerkte, dass die Dieffenbachia picta mit ihren drei Blättern dazu wedelte. Ihr Harmoniebedürfnis ist groß, wahrscheinlich deshalb, weil sie Giftsäfte produziert und bestimmt ein kompliziertes Innenleben hat. Heute fährt Otto eine Woche auf Urlaub. Der Artikel in der Illustrierten hat für diesen Fall geraten, Fotos der Pflanzen mitzunehmen, sie täglich zweimal anzuschauen und intensiv an die Daheimgebliebenen zu denken. Das würde sie freuen und zum Wachstum anregen. Doch das wird Otto schön bleiben lassen. Sie haben genug Wasser in ihren Hydrotöpfen, und der Kaktus braucht überhaupt keins. Otto wird sich jetzt von ihnen verabschieden und die Tür hinter sich zumachen, um – wie herrlich – Urlaub zu machen von seinen Topfpflanzen. Am liebsten für immer! Als die Wohnungstür ins Schloss gefallen ist, kann er hören, wie alle zehn sowie der Kaktus ein Dankeslied anstimmen. Und die Dieffenbachia picta sagt: „Der geht mir so auf die Nerven mit seinem Gequassel, dass ich ihn vergiften könnte.“

__________________
-hwg-

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


flammarion
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Jan 2001

Werke: 278
Kommentare: 8208
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flammarion eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
ganz

reizend.
wenn es etwas gegliedert wäre, hätte man noch mehr lesevergnügen.
lg
__________________
Old Icke

Bearbeiten/Löschen    


hwg
???
Registriert: Dec 2003

Werke: 53
Kommentare: 42
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um hwg eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Völlig richtig, Dein Hinweis. Vor lauter schusseln habe ich auf die Absätze vergessen. Werde mich bessern *g* - und ich danke fürs Lob!
__________________
-hwg-

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂĽck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!