Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92199
Momentan online:
424 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Soldat
Eingestellt am 09. 02. 2009 14:43


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
seelenstimme
???
Registriert: Sep 2008

Werke: 53
Kommentare: 152
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um seelenstimme eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Schreiend Mutter k├Ąmpft verbissen
angsterf├╝lltes Kinderflehen
kleine Augen m├╝ssen sehen
Wie ein Leben wird zerrissen

Unschuldsgro├če Kinderaugen
blicken ├Ąngstlich in die Massen
k├Ânnen keine H├Ąnde fassen
Lebensw├╝nsche nichts mehr taugen

In seinen Augen lebt kein Hass
In seiner Hand ein Todesschuss
Zu Hause warten Frau und Kind

Des M├Ądchens Schreie fliehn im Wind
Ein Kinde erst acht, dass sterben muss
Soldatenaugen tr├Ąnennass


__________________
Tr├Ąume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum! (Verfasser unbekannt)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Gernot Jennerwein
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Oct 2008

Werke: 108
Kommentare: 793
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Gernot Jennerwein eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
.

Hallo Seelenstimme

Dein Gedicht l├Ąsst mir nun doch keine Ruhe.
Wei├čt du was ich daran nicht gut finde:
Dein stures, pingeliges, genaues Reimschema.
Verdammt, brich doch raus aus dem Zeug und
lass dich von deinen Gef├╝hlen leiten.
So stehen die Worte da wie Soldaten in Reih und Glied.
Viel zu trocken, es lebt nicht.
Das was der Text aussagen soll, dass finde ich sehr gut,
also versuch mal dein stures xxXXX zu vergessen.

Liebe Gr├╝├če Gernot

__________________
der Sibirier

Bearbeiten/Löschen    


Ivor Joseph
Guest
Registriert: Not Yet

Also mir gef├Ąllt der Text und macht mich betroffen. Denke dabei an Afrika. Pers├Ânlich arbeitet ich zuerst im Freistil, erst dann analysiere ich die Metrik und alles andere.

... kann es jetzt doch nicht lassen (obwohl ich das ├Ąu├čerst ungerne mache):

Die Mutter schreit, sie k├Ąmpft verbissen
fleht und bittet vor Angst zerrissen
f├╝r sich und Kind nichts mehr als Leben
kleine Augen m├╝ssen sehen -
wie es verrinnt ...

x X x X x X x X x
X x X x x X x X x
x X x X x X x X x
X x X x X x X x -
x X x X

Liebe Gr├╝├če, Ivor

Bearbeiten/Löschen    


ENachtigall
Foren-Redakteur
???

Registriert: Nov 2005

Werke: 209
Kommentare: 4053
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um ENachtigall eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Was ist erlaubt

Liebe Anna,

in unserem Forentext steht, dass hier beides willkommen ist; sowohl metrisch stimmig als auch Freistil. Entscheide Du, was dem Thema oder der Stimmung, die Du vermitteln m├Âchtest, entspricht.

Gr├╝├če von Elke

Bearbeiten/Löschen    


5 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!