Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92194
Momentan online:
99 Gäste und 6 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Sommer-Idyll
Eingestellt am 15. 05. 2010 12:19


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
BĂ€r
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Mar 2004

Werke: 3
Kommentare: 16
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um BĂ€r eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Sommer-Idyll

Sonnenlicht dringt durchs GeÀst,
lÀsst die vom Wind bewegten Zweige
als Schatten an den WĂ€nden spielen.
Den Hofhund stört‘s in Stammes Schatten nicht.

__________________
(ver-)dichten = vieles sagen
aber nicht alles aussprechen.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2246
Kommentare: 11062
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Durch die Formatierung erscheint das Gedicht wie eine Torte, aber das ist nicht alles. Es reflektiert auf einfachste Weise das Höhlengleichnis.

Solange man im Gedicht ist, sieht man nur die Schatten und hört den Hund bellen. Außerhalb sieht man dann die Torte mit einer Haube aus Schlagsahne - gebildet aus Lettern, deren Haube die Überschrift bildet.
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


anbas
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2006

Werke: 718
Kommentare: 4497
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um anbas eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

GefÀllt mir auch gut. Es entsteht bei mir gleich freundlich warem Sommerstimmung.
MĂŒsste es aber nicht "im Stammes Schatten" heißen?

Liebe GrĂŒĂŸe

Andreas
__________________
Wenn der Weg das Ziel ist, kann man nicht falsch abbiegen. (anbas)

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2246
Kommentare: 11062
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Grammatisch vollstÀndig, vielleicht. Aber poetisch kann man den Artikel auslassen. Eigentlich ist es "in des Stammes Schatten."

Bei "in dem" mĂŒsste "Stammesschatten" zusammengeschrieben werden.
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


2 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂŒr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!