Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92276
Momentan online:
395 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Sommeridylle
Eingestellt am 28. 07. 2001 14:41


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Dietmar Hoehn
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Jul 2001

Werke: 51
Kommentare: 134
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Dietmar Hoehn eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

UNKRAUT MACHT RASEND

Wer immer schön den Rasen düngt
und das Unkraut somit zwingt,
sich üppigst zu vermehren,
der braucht, um sich zu wehren
schon eine Menge Unkraut-Ex.
Doch ist der Mensch hernach perplex,
wenn trotz des Feldzugs, der verdrießt,
das Unkraut mächtig weitersprießt.
Schon bald verliert er die Geduld,
er rast, und dieser Rasenkult
lässt nunmehr ihn versteifen
und wild zur Keule greifen.
Der Mensch verliert die letzte Scheu,
er mixt ein toxisches Gebräu
und tränkt, dass er sich räche,
brutal die ganze Fläche.
Doch bald bemerkt er arg verwirrt,
wie nun der Rasen gelblich wird,
dann braun und schließlich grau.
Jetzt spricht zu ihm die Frau:
Wer den perfekten Rasen will,
der greife nicht zum Overkill!

__________________
Einsam wie beim Hoeh'nflug
fühl'ich mich, das reicht, genug!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!