Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92228
Momentan online:
339 Gäste und 22 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Feste Formen
Sonett Nr. 5: Kuh beim Fressen
Eingestellt am 18. 11. 2002 23:12


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Rainer Hei├č
Hobbydichter
Registriert: Apr 2001

Werke: 21
Kommentare: 78
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Sonett Nr. 5: Kuh beim Fressen

Sie wiegt die breite Brust an holziger Krippe
und frisst. Seht, sie zermalmt ein H├Ąlmchen jetzt!
Es schaut noch eine Zeitlang spitz aus ihrer Lippe
sie malmt es sorgsam, dass sie┬┤s nicht zerfetzt.

Ihr Leib ist dick, ihr trauriges Aug bejahrt;
gew├Âhnt des B├Âsen, zaudert sie beim Kauen
seit Jahren mit emporgezognen Brauen -
die wundert┬┤s nicht, wenn ihr dazwischenfahrt!

Und w├Ąhrend sie sich noch mit Heu versieht
entzieht ihr einer Milch. Sie duldet stumm
dass eine Hand an ihrem Euter rei├čt:

Sie kennt die Hand. Sie schaut nicht einmal um.
Sie w├şll nicht wissen, was mit ihr geschieht
und n├╝tzt die Abendstimmung aus und schei├čt.


Schade nur: Is gar nich von mir, sondern von Bert Brecht
__________________
die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sansibar
Guest
Registriert: Not Yet

Ich dachte

hallo Rainer,
ich dachte; was f├╝r ein wunderbares Sonett das sich mit der profanen Kuh befasst. Und ich dachte, ich kenne Brecht. Irrtum meinerseits. Ein Grund mehr mal wieder die Klassiker zu lesen. Aber lustig ist es dennoch.
Herzlichen Gru├č
Sansibar aus Sansibar

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Feste Formen Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!