Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92195
Momentan online:
343 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Sonstiges
Eingestellt am 20. 11. 2000 15:29


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
History
Bl├╝mchendichter
Registriert: Oct 2000

Werke: 27
Kommentare: 1
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

...

Wo bin ich?
Wer bin ich?
Bin ich ich?
Bin ich nirgendwo...
Wenn ich nirgendwo bin, was bin ich?
Wo bin ich?

Ich bin ich. Die Welt ist die Welt.
Doch was ist die Welt?

Die Menschheit. jeder und niemand. Brauchen wir sie? Wer ist sie? Wer sind wir?
Jeder mensch ist mit dem anderen verbunden, jeder mensch ist allein. Die Verbindungen zwischen den Lebewesen ist lebenswichtig. Doch ist das Leben wichtig?
Wie lautet die Antwort? Die Antwort auf eine Frage, die wir uns nie trauen k├Ânnten zu stellen.
Eine Frage, die unsere Realit├Ąt, wie wir sie kennen, in Frage stellt.

Die Wirklichkeit schwindet...
__________________
Die Chance gl├╝cklich zu werden...
Du findest sie ├╝berall.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


maskeso
Festzeitungsschreiber
Registriert: Aug 2000

Werke: 28
Kommentare: 280
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Ich bin. Das ist Grundvoraussetzung und nicht diskussionsw├╝rdig.
Brauchen wir die anderen Menschen - brauchen sie uns?
Wenn das Leben nicht wichtig ist, was ist dann wichtig? Gibt es h├Âhere Ziele, welche die Bedeutung des Lebens wirklich relativieren k├Ânnten? Das Leben ist wichtig - f├╝r uns selbst und andere Ma├čst├Ąbe kenne ich nicht. Der MENSCH ist das Ma├č aller Dinge, das Leben ist das einzige, das z├Ąhlt. Was interessieren triviale Dinge wie Supernovae, Quasare und Erdbeben im Vergleich zu etwas relevantem wie dem Leben? Etwas, dass sich nicht formularisieren l├Ąsst, das EINZIGE, das einen Sinn f├╝r sich besitzen k├Ânnte. Falls nicht - warum dr├╝ber nachdenken, wenn es eh keinen Sinn hat?
Zu viele Fragen..

Ach ja: Die Antwort lautet 42.
__________________
Die H├Âlle sind wir selbst.

Bearbeiten/Löschen    


dazone
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Sep 2000

Werke: 75
Kommentare: 408
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um dazone eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Ich

Eine rasante Fahrt durch die vielen Windungen menschlicher Gedankeng├Ąnge auf der Suche nach der Frage der Fragen und der Antwort der Antworten...
interessanter aber komplizierter Ansatz, interessant zu lesen.

Ach so, die Antwort ist ├╝brigens nicht 42 sonder 23, denn nichts ist so wie es scheint...

Viele Gr├╝├če
Ich? Oder vielleicht nicht ich?
Wer bin ich?
Bin ich ich, wen ich nur 'Wer bin ich? bin
__________________
dazone | reloaded

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Kurzprosa Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!