Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
219 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Spiegelrondell
Eingestellt am 24. 02. 2002 21:49


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Oblivia
Hobbydichter
Registriert: Feb 2002

Werke: 8
Kommentare: 51
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Oblivia eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Spiegelrondell

In den Spiegel schaue ich
Den Menschen, den ich schaue
Spiegel, sag, was siehst du in
Schaue Spiegel, sieht du den
„Ich“, der aus dem Spiegel
Schaue? Schaut will’s heißen, und nicht schaue
In dem Spiegel, was seh‘ ich
Den Spiegel selbst, sieht man den nicht?
Spiegel mich, wer schaut zurück?


Es wirkt auf den ersten Blick vielleicht ein bisschen grotesk, aber bei genauem Hinschauen sollte man mehr erkennen können. Kommentare erwünscht!

Viele Grüße

Oblivia

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Panther
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jan 2002

Werke: 66
Kommentare: 39
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Panther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

halolo
also das thema interessiert mir...auch die auf den ersten blick unorthodoxe herangehensweise...wer ist ich, der da aus dem spiegel heraus mein schein sein muss...schaue spiegel und sage mir wer ich ist...weiter so und dann noch ein bisschen mehr uneindeutig...freue mich schon auf das nächste...


gruß panther

Bearbeiten/Löschen    


Oblivia
Hobbydichter
Registriert: Feb 2002

Werke: 8
Kommentare: 51
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Oblivia eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke, aber es steckt schon noch mehr drin.#

Schau nur zum Beispiel einmal die ersten Wörter jeder Zeile an, oder die letzten, oder...
Und nie veressen, was ein Spiegel macht.

Viele Grüße

Oblivia

Bearbeiten/Löschen    


Rainbow Warrior
Festzeitungsschreiber
Registriert: Nov 2001

Werke: 27
Kommentare: 213
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rainbow Warrior eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

grotesk? ja
aber auch: irritierend...faszinierend!

lg
rw
__________________
eyes of fire in a world of ice

Bearbeiten/Löschen    


jon
Foren-Redakteur
Fast-Bestseller-Autor

Lektor
Registriert: Nov 2000

Werke: 147
Kommentare: 6206
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um jon eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Deinem Anspruch folgend...

Zitat aus Hier klicken
„Aber wenn es schwer wird zu erahnen, was der Autor sagen will, wenn er es ja auch ganz anders gemeint haben könnte, als man es liest, dann hat er verdammt noch einmal Mist fabriziert! Es ist nun mal die Pflicht des Autors dafür zu sorgen, dass der Leser das versteht, was er sagen will. Wenn er das nicht kann, hilft ihm Kritik vielleicht weiter, weil sie ihm sagen kann, was er falsch gemacht hat."(O-Ton Oblivia)

..und hier meine Bemerkung zu diesem Gedicht: Ich sehe – außer der allgemeinen Spiegel-Faszination, die intelligente Wesen mitunter befällt – NICHT, was der Autor mit diesen Ver-Satz-Stücken sagen will. Ich kann noch nicht mal entschlüsseln, was da gesagt wird (ich kriege einfach kein Bild aus diesen Fragmenten gebaut), geschweige denn, was damit gemeint ist (wofür das Bild Symbol sein soll). Ich finde es – entschuldige, wenn ich jetzt laut deiner Forderung Scheiße sage, da ich Scheiße denke – etwas armselig, wenn ein Autor unter seinen Text schreiben muss, dass man was darin erkennen können sollte. Bleibt die Frage: Wenn man es nicht kann – liegt es am Leser oder am Autor?
__________________
Es ist nicht wichtig, was man mitbringt, sondern was man dalässt (Klaus Klages)

Bearbeiten/Löschen    


Oblivia
Hobbydichter
Registriert: Feb 2002

Werke: 8
Kommentare: 51
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Oblivia eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ah jon!

Du hast wohl meine Kritik zu Deinem Text immer noch nicht verkraftet und sinnst jetzt verzweifelt nach Rache. Sind das die "Umgangformen", nach denen du schreist?

Es gibt da einen gewissen Unterschied zwischen Lyrik und Prosa, aber selbst Du hast ja erkannt, dass es um die Faszination des Speigels geht. Und es ist ein Spie(ge)l mit Worten und Wörtern. Was also hast Du nicht verstanden? Klar steckt noch mehr drin, aber wenn du hier die Weltformel suchst, sind Deine Erwartungen wahrscheinlich etwas zu hochgesteckt.

Schade, daß Du auf soe eine billige Art versuchst, Kritik an deinen Texten zu vermeiden, schreib doch einfach dazu, dass Du nur Lob willst. Nach Deinen Kommentaren zu anderen Texten habe ich von Dir mehr erwartet, schade.

Etwas bedenklich stimmt mich, dass Du Scheiße denkst wie Du ja selbst schreibst...

trotzdem nett, dass Du mein Gedicht gelesen hast.

Viele Gr

Bearbeiten/Löschen    


4 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!