Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
144 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Spiel mit dem Joker
Eingestellt am 11. 12. 2000 18:26


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Christina Maria Kraemer
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Aug 2000

Werke: 51
Kommentare: 160
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Christina Maria Kraemer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Spiel mit dem Joker

Bei diesem Spiel habe ich alles versucht,
mit vollem Risiko gezockt,
mein Gl├╝ck auf eine Karte gesetzt.
Ich sah nur noch den Joker vor mir,
glaubte schon ihn gewonnen zu haben.

Dadurch gab ich sorglos
alle Tr├╝mpfe aus der Hand
und habe st├Ąndig meinen Einsatz erh├Âht,
nicht an einen m├Âglichen Verlust gedacht.

Nun habe ich das Spiel verloren,
weil er die Regeln bestimmt hat
und vom Gewinn profitierte,
ohne selbst etwas riskieren zu m├╝ssen.

Hier sitze ich nun,
bin w├╝tend auf mich selbst
und w├╝rde wieder spielen,
wenn der Joker die
zweite Runde er├Âffnen w├╝rde.
__________________
C.M.Kr├Ąmer

"...um die Tests dieser Zeit zu bestehn

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Poesie
Guest
Registriert: Not Yet

Tja, Christina, man soll sich nie nur auf sein Gl├╝ck verlassen, sonst ist es weg, ehe man sich umsehn hat und der s├╝sse Jocker hat ne andere.Ob man dann noch ne zweite Chance bekommt ist fraglich

Bearbeiten/Löschen    


Christina Maria Kraemer
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Aug 2000

Werke: 51
Kommentare: 160
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Christina Maria Kraemer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Tja,
wenn es das w├Ąre, k├Ânnt ich es ja akzeptieren.
Aber das ist eine lange Geschichte und f├╝r mich sehr scmerzlich, weil er das Spielchen, das er mit mir trieb, erst k├╝rzlich beendet hat.

Liebe Gr├╝sse,
Christina
__________________
C.M.Kr├Ąmer

"...um die Tests dieser Zeit zu bestehn

Bearbeiten/Löschen    


Christina Maria Kraemer
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Aug 2000

Werke: 51
Kommentare: 160
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Christina Maria Kraemer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke!!!
Wenn mein Verstand doch endlich mein Herz ├╝berzeugen k├Ânnte,
ich kann ihn einfach nicht aus diesem elendigen Organ verbannen, wenn ich ihn sehe.

*schluz*
__________________
C.M.Kr├Ąmer

"...um die Tests dieser Zeit zu bestehn

Bearbeiten/Löschen    


te.es
???
Registriert: Sep 2000

Werke: 33
Kommentare: 57
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um te.es eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Christina,

nachdem ich etwas z├Âgerlich den Titel ge├Âffnet habe und die ersten Zeilen las, bin ich begeistert von dem ausgesuchten Sinnbild und dem beschriebenen Szenario ...

Ich k├Ânnte mir vorstellen, dass das Thema in einer anderen Sprachf├╝hrung einpr├Ągender "r├╝berk├Ąme" ...
Da verwendest Du Zeiten wie Imperfekt und sp├Ąter Perfekt (f├Ąllt mir auf) und die Satzf├╝hrung k├Ânnte (f├╝r meinen Geschmack) etwas flie├čender sein, dass die S├Ątze inhaltlich merh ineinandergreifen ...

Ich m├Âchte nur einen Anstoss zum Nachdenken geben, ob das was ich da schreibe richtig ist, weis ich auch nicht ...

Ich mag einfach nicht so gerne negativ kritisieren ..
__________________
liebe Gr├╝├če
(c) te.es

Bearbeiten/Löschen    


LyFe
Guest
Registriert: Not Yet

Hm, jetzt sitze ich da und bin sprachlos so super finde ich Dein neues Werk. F├╝r mich ist es eines der besten Sachen die Du geschrieben hast. Vielleicht auch gerade deswegen weil es mir schon oft, und ja auch jetzt wieder, so ergeht. Aber Du kennst ja meine momentane Situation.
Tja, die Sache mit dem Herz und dem Verstand, gell?

(Aber wenn es immer so schlecht f├╝r uns w├Ąre was unser Herz uns sagt, und immer nur der Verstand recht hat - wieso handelt der Mensch dann nach dem Herz/den Gef├╝hlen und tut nicht was der Verstand uns sagt??)

Und hast Du schon mal gemerkt das wir oft zur gleichen Zeit in der gleichen Misere stecken?

Liebe Gr├╝sse, Lydl

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!