Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
82 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Spiel nicht mit Gefühlen!
Eingestellt am 09. 07. 2003 14:22


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Brakwaater
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Jun 2003

Werke: 29
Kommentare: 152
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Brakwaater eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Spiel nicht mit Gefühlen!

Ich danke dir
für die schöne Zeit,
für das geschenkte Vertrauen,
und für deine Aufmerksamkeit.

Ich gestehe ich habe es genossen,
dich zu umarmen,
deine Lippen sanft auf meinen zu spüren,
vor dir sein zu können wie ich wirklich bin.

Es war schön
mit dir zu lachen,
mit dir zu diskutieren,
und ehrliche Gedanken auszutauschen.

Doch ich habe dich nie darum gebeten,
mit meinen Gefühlen zu spielen,
meine Empfindungen mit Füßen zu treten,
und den Wald meiner Gefühle mit Brandrodung zu lichten.

Hat es dir gefallen,
mich auf den höchsten Gipfel zu führen
und mich über den Abgrund zu stoßen -
ohne Fallschirm?
__________________
Gibts gegen dein erbarmungsloses Walten,
Denn keine Macht, um dich in Furcht zu halten?
Dante, Zwanzigste Kanzone

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


federchen66
Autorenanwärter
Registriert: Jun 2003

Werke: 15
Kommentare: 89
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um federchen66 eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Aua...

Klasse gelungen, die 'Abrechnung'!
Beim lesen war mir so, als könnte ich den Srakasmus - vor allem hinter der letzten Frage ('Hat es dir gefallen...') - richtiggehend greifen.

LG, fedrechen66

Bearbeiten/Löschen    


Ramona Linke
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Brakwaater,

Enttäuschung, Verbitterung und
Verletztsein lese ich daraus . . .
und Liebe, die so unendlich weh tut,
wenn . . .
nun ja, es gefällt mir
sehr. Kann übrigens gar nicht
soo viel Sarkasmus darin lesen, auch
im letzten Satz nicht, habe eher
dass Gefühl, Du bist tieftraurig und
möchtest einfach laufen, weglaufen
. . .
Aber man kann vor diesem elenden Schmerz
nicht weglaufen, er klebt an Dir und Du
zerrst ihn immer hinter Dir her . . .
bis Du einfach nur noch stehen bleibst
und weinst.
Mir hat man neulich einmal gesagt,
in einem Gespräch, ganz lapidar, "Die Zeit
heilt alle Wunden." . . . es gibt Wunden,
die heilen nie.
Ich wünsche Dir eine gute Zeit und viel Kraft
zu laufen. Herzlich RL

Bearbeiten/Löschen    


Mondsee
Guest
Registriert: Not Yet

stimmt Federchen....gelungene *Abrechnung*, liest sich gut

super Brakwaater!

euch beiden einen lieben Abendgruß
Mondsee

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!