Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92200
Momentan online:
441 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Spiralschalen
Eingestellt am 04. 04. 2008 17:56


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Joh
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2008

Werke: 58
Kommentare: 545
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Joh eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

.



Spiralschalen



Meine F├╝├če folgen den Augen ├╝ber das wellengerippte Seeland. Im Graubraunsand schimmert eine perlmuttene Schneckenschale, zerbrochen. Ich hebe sie auf, lasse mich von den Windungen in zur├╝ckliegende Zeiten entf├╝hren. Finde vor und zur├╝ck die Unendlichkeit, verschlungen darin das Leben, deren Spiralen auch mich entworfen - belebt und wieder fortgeweht mit einem Blinzeln der Zeit. Sehe die Ahnen der Schalen. Sie verbrachten ihr Leben in R├Âhren, wurden von einer kleinen Ewigkeit aufgedreht, verkammert, um den Atem des Meeres zu sammeln und schwebend zu fl├╝chten, vor den Feinden mit m├Ąchtigen Scheren. L├Ąngst sind sie von den Zeitgezeiten zerrieben oder zu Stein geworden im gehobenen Meergrund. Doch die Kalksammler sind dem Gro├čen Tod entschwommen, haben einen ihrer ├äste von den sch├╝tzenden H├╝llen befreit, um nun mit saugenden Armen, mimikrierend an den Felsen geschmiegt ÔÇô auf Beute zu lauern.

Was bleibt von mir zur├╝ck, au├čer einem L├Ącheln, das ich in andere Herzen gelegt? Eine Erinnerung, verwaschen durch Gef├╝hlfilter. Ich werde wieder zu Erde, die nichts ist, als zermahlenes Gestein, einst tief aus dem Kern als rotgl├╝hender Feuerflu├č hervorgebrochen. Aus der sich das Leben n├Ąhrt, indem sich W├Ąssriges mit Festem bindet - und die Schneckenh├Ąuser sich winden l├Ą├čt.

Zu pl├Âtzlich holen mich kalte Wellen zur├╝ck. Mit nassen Flutf├╝├čen laufe ich in die D├╝nen, die Schale noch in der Hand, um den Hals - Gedanken von der Zeit.




Johanna Pless
4.2008


.


Version vom 04. 04. 2008 17:56
Version vom 06. 04. 2008 23:44
Version vom 07. 04. 2008 00:04

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


6 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Kurzprosa Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!