Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92277
Momentan online:
482 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Sprichwörtliches
Eingestellt am 06. 02. 2009 17:24


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
zandalee
Autorenanwärter
Registriert: Feb 2009

Werke: 9
Kommentare: 8
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um zandalee eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Von Mäusen, Menschen, Miezen


Ein Mann, der hatte einen Hof,
dort gabs ne Maus – das fand er doof.

Sie nervte ihn Tag ein, Tag aus
und kam sogar zu ihm ins Haus.

Das konnte er nicht mehr ertragen,
er beschloss den Nachbarn zu befragen.

Der riet ihm ernst zu einer Katze,
die sei geübt in Mäusehatze.

Doch leider gab es weit und breit
kein Krallentier zu jener Zeit.

Nur auf dem Markt konnt man sie kaufen,
dort wars beschwerlich hin zu laufen.

Er fand den Weg für sich zu weit,
das nennt man wohl Bequemlichkeit...

Doch mit bequem wars bald vorbei-
aus einer Maus, da wurden zwei.

Nun reichte es! Das war zuviel!
Der ferne Markt – das war sein Ziel.

Zwei Tage war er unterwegs,
lebte von Wasser und von Keks.

Am dritten Morgen war er dort
an jenem heißersehnten Ort.

Zuerst trank er ein kühles Bier,
dann kaufte er das schönste Tier.

Der Händler riet zu einem Sack,
denn Katzen trägt man Huckepack.

Doch Geiz hat unsern Mann gehemmt,
er hat sie untern Arm geklemmt.

Das können Katzen gar nicht leiden,
drum sollte man es strickt vermeiden!

Nun ja, was soll ich noch viel sagen,
dem Mann gings bald an seinen Kragen.

Die Katze wurde wild vor Wut,
er hielt sie fest, bald floss sein Blut.

Er wollt sich nicht geschlagen geben
und verlor schließlich sein Leben.

Was lernen wir aus seiner Qual?
Was ist hier letztlich die Moral?

Hätt er die Katz im Sack genommen,
wär er heil nach Haus gekommen.

__________________
Tanz mit dem Herzen oder tanz gar nicht! (Fehlfarben)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sta.tor
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Feb 2002

Werke: 152
Kommentare: 2221
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sta.tor eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hätt ich die Pointe nicht schon in der Mitte gespürt, hätte ich dem Ganzen noch was abgewinnen können.
So erinnere ich mich nur an stolpernde Reime und solch grässliche Wörter wie "Mäusehatze". Das klingt fast so wie "Moppelkotze".
Und die Toten durch Katzenpfoten sind doch nur Zoten.

VG Sta.tor
__________________
schlimmer geht immer

Bearbeiten/Löschen    


zandalee
Autorenanwärter
Registriert: Feb 2009

Werke: 9
Kommentare: 8
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um zandalee eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Vielen Dank für eure Kommentare.
Besonders danke ich natürlich dir, Seelenstimme.. ;-)

Aber Spaß beiseite, ich weiß, dass meine Gedichte handwerklich keine "Gipfelstürmer" sind, aber ich finde sie eigentlich ganz amüsant.
Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass ich eigentlich eher Prosatexte schreibe und mir die Gedichte spontan beim Arbeiten eingefallen sind.
Ich mag schwarzen Humor und Ironie und es macht mir Spaß manchmal ganz ohne Anspruchsdenkenn einfach so draufloszudichten..

Naja, natürlich wäre es schöner, wenn trotzdem nix holpert - aber ich denke, es hält sich noch in Grenzen, auch wenn es natürlich verbesserungsfähig ist.

Gruß.. Zandalee
__________________
Tanz mit dem Herzen oder tanz gar nicht! (Fehlfarben)

Bearbeiten/Löschen    


2 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!