Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92274
Momentan online:
423 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Spuren im Sand
Eingestellt am 15. 08. 2005 10:58


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1029
Kommentare: 3099
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Spuren im Sand


Lichtspeere
brechen aus dunklem Gewölk
Windböen
treiben fahlweiße Pferde
durchs brodelnde Wolkenmeer

Hand in Hand
laufen wir noch einmal
in die glitzernden Girlanden
der Uferwellen

Wenig spÀter
wirft mich die See
zurĂŒck an den leeren Strand
und ich folge weiter
deinen Spuren

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Suse
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 47
Kommentare: 118
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Suse eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
...nur ein wort...

hallo perry,

vorweg: ich finde das gedicht ĂŒberaus stimmungsvoll und sehr sensibel. bravo! :-)

eine kleinigkeit stört mich aber: das wort "girlanden". vielleicht geht es nur mir so, aber fĂŒr mein empfinden fĂ€llt das wort irgendwie heraus. es passt nicht zum rest, weil ich mit girlanden sofort andere szenarien als das beschriebene verbinde.

lg,
suse
__________________
Suse
KĂŒrbiseis mit ganzen FrĂŒchten?!

Bearbeiten/Löschen    


Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1029
Kommentare: 3099
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Suse,
freut mich, dich bei mir zu lesen. Da wollte ich einmal ein noch nicht so oft benutztes Bild von den glitzernden WellenbĂ€ndern verwenden und nun gefĂ€llt es Dir nicht (lĂ€chel). Girlande ist ein Begriff den man mit Feste feiern und Fröhlichkeit in Verbindung bringt, deshalb hat er mir hier schon gefallen. Es ist ja auch ein Moment des RĂŒckblicks auf gemeinsame schöne Zeiten, den ich im Mittelteil des Gedichts beschreibe.
Ich werde noch auf weitere Meinungen warten und dann noch einmal darĂŒber nachdenken.
Danke fĂŒr dein Hineindenken und LG
Manfred

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10345
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Manfred,

mir gefĂ€llt es gut, wie da Himmel und Meer gleichermaßen in Bewegung sind. Die schĂ€umenden Girlanden auf den Wellen konnte ich mir sofort gut vorstellen.

Ich denke, Dein Text steht fĂŒr mehr als eine schöne Urlaubserinnerung. Da brodelt auch etwas, was die Beiden betrifft, denn wenig spĂ€ter wird nur einer von ihnen zurĂŒckgeworfen. Wo der andere blieb, erfĂ€hrt man nicht, nur das der eine ihn nicht loslassen möchte.


Liebe GrĂŒĂŸe von Vera-Lena

__________________
Der Mensch ist sich selbst das grĂ¶ĂŸte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1029
Kommentare: 3099
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Vera-Lena,
ja, es steckt mehr hinter dieser monumentalen Kulisse, die die Verletzlichkeit unserer GefĂŒhle und unseres Sein im Reigen des Schicksal darstellen soll. Das Bild "Hand in Hand ins Meer laufen" ist ein Erinnerungsmoment, die Spuren im Sand fĂŒhren ins Jenseits.
Danke fĂŒr dein HineinfĂŒhlen und LG
Manfred

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!