Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
279 Gäste und 5 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Sterben
Eingestellt am 06. 05. 2003 08:06


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Talarmar
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2003

Werke: 88
Kommentare: 345
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Das Sterben

Bevor es geht in geweihten Dreck,
Gönnt mir ein kleines Wort vorweg.
Zum Verlassen unserer Erden
Muss erst einmal gestorben werden.
Das wo, wie und warum ist wichtig
Reich oder arm ist heute nichtig.
Natürlich oder mit Gewalt,
Wie ist der Grund, warum man kalt?
Von fremder oder eigener Hand?
Mit oder ohne den Verstand?
Hat der Tod jemandem genützt?
Wurde vom Arzt man unterstützt?
Halfen etwa die Verwandten,
Onkel, Neffen und die Tanten?
Oder befreite von der Qual
Gutes Pflegepersonal?
Erhängt, erdolcht vielleicht erschossen?
Daheim im Bett, oder in Gossen?
Erstickt, abgestürzt, ersoffen?
Mit Publikum welches betroffen?
Oder hat's gar applaudiert,
Als man bös ist abgeschmiert?
Gut tranchiert oder am Stück?
Sah irgendwer den Tod als Glück?
Ging man als Greis oder als Kind?
Gut drauf gefasst, oder sehr blind?
Wann wurde der Tote denn gefunden?
Nach Jahren, Wochen oder Stunden?
War noch was drin, vielleicht ein Retten?
Im Krankenhaus besetzt die Betten?
Dann noch die Frage: „Wo geht’s hin?“
Himmel und Hölle kommen in den Sinn.
Auch Erde und Wasser sind angesagt.
Wird gejubelt oder geklagt?
Mit oder ohne Leichenfeier?
Entsorgen Hyänen oder Geier?
Das Sterben wirft sehr viele Fragen auf.
Doch jetzt dem Leben seinen Lauf.

©RT


__________________
"Die historische Wahrheit ist ein Mädchen, das man vergewaltigen kann, Hauptsache man macht ihr schöne Kinder" Alexandre Dumas

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Herr Müller
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2003

Werke: 168
Kommentare: 1409
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Herr Müller eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Gesund bleiben

So viele Fragen, die kann man zu Lebzeiten nicht alle beantworten. Es gibt nur eines: Lieber gesund bleiben und weiterleben.
__________________
Wer das Wort sucht, wird den Reim ernten.

Bearbeiten/Löschen    


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo, Talarmar,
Dein humorvolles Gedicht zu diesem sonst so ernsten Thema,
gefällt mir sehr!!!

Liebe Grüße

Bearbeiten/Löschen    


Talarmar
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2003

Werke: 88
Kommentare: 345
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Hallo Herr Müller,

das stimmt, das mit den Lebzeiten. Aber wie Du siehst, gerade noch rechtzeitig vor meinem Ableben schaffe ich es Dir zu Antworten. Es war eins meiner ersten Stücke, wenn nicht sogar das erste was ich in der Leselupe veröffentlichte.
Ich nehme an, es war der Grund warum ich damals nicht sofort geantwortet habe. Beim herumstöbern ist es mir jetzt aufgefallen. Doch wie Du siehst ist es noch nicht zu spät und mein Dank hat Dich noch erwischt. Na ja, bei Klopfstock komme ich dann ja doch zu spät, aber man kann nicht alles haben. Ich habe "Das Sterben" als Vorwort zu einer von mir verfassten satirischen Lokalfunksendung über den Tod geschrieben. Die Sendung war ein voller Erfolg und ging ca. eine Stunde.
Die letzte Zeile ging "Doch jetzt der Sendung ihren Lauf"

Wünsche Dir einen netten Sonntag,
Talarmar
__________________
"Die historische Wahrheit ist ein Mädchen, das man vergewaltigen kann, Hauptsache man macht ihr schöne Kinder" Alexandre Dumas

Bearbeiten/Löschen    


Herr Müller
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2003

Werke: 168
Kommentare: 1409
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Herr Müller eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Talarmar

na da habe ich ja noch mal Glück gehabt, daß Du noch drauf antworten kannst. Es war, glaube ich auch, Deine erste Veröffentlichung. Da wurdest Du noch von allen geliebt.
Quicklebendig hast Du die eine oder andere Schandtat dann vollbracht. Aber, das klingt ja fast wie ein Nachruf.
Auf weitere Werke von Dir müssen wir wohl gefasst sein.

Ich wünsche Dir auch einen einfallsreichen schönen Sonntag.

Herr Müller
__________________
Wer das Wort sucht, wird den Reim ernten.

Bearbeiten/Löschen    


Talarmar
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2003

Werke: 88
Kommentare: 345
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Hallo Klopfstock

erst mal guten Morgen, nett dass Du wieder da bist, war das ja noch nichts mit Sterben.
Dann kann ich ja noch meinen verspäteten Dank für Dein Lob anbringen.

Bis bald,
Talarmar
__________________
"Die historische Wahrheit ist ein Mädchen, das man vergewaltigen kann, Hauptsache man macht ihr schöne Kinder" Alexandre Dumas

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!