Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
280 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Stille Tage in C.
Eingestellt am 08. 07. 2002 23:46


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Highnoon
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Jun 2002

Werke: 10
Kommentare: 6
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Es war als sich vergessne Glut
zum lodernd heißen Feuer hat entfacht -
Die Erinnerung in alter Wut,
setzte neu auf Lust und Leidenschaft.

Du, der du mich nicht ruh`n noch schlafen lĂ€ĂŸt,
seelenstreichelnd gleitet deine Hand,
abstreifend all die Last und hÀlt mich ganz fest,
eintauchend, umwickelt von unseres Geistes Band.

Ausgelassen, ganz wild mit dir getanzt -
mein Herz schlÀgt aufgeregt und nicht im Takt.
Dringst in mich ein, hast es mir neu eingepflanzt,
die große Illusion wird weggepackt.

Wie ein Kuß, auch mehr -ganz zart und naß -
sich eine Schneeflocke auf mein Herz gesetzt.
Macht, daß ich mich fĂŒhlen kann und das,
ich öffne alle Sinne fĂŒr deine Gier. Und jetzt?

Nicht im Traum ich es mir schöner trÀum,
geben ohne nehmen, Nehmen ein Geben.
Was soll ich machen, vor Freude ĂŒberschĂ€um -
wir haben doch nur dies - dies eine Leben.

Garantien fĂŒr ewge Liebe gibt es nicht, will so sein,
wie ich es bin. Kann ich dir trauen, will es so sehr.
Will spĂŒren dich, in mir und nicht den trĂŒgend Schein -
es ist was es ist und das bleibt es auch. NĂ€he und mehr.

by me

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


caruso
Guest
Registriert: Not Yet

schön

GefÀllt mir gut, schönen abend caruso

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!